Frauen im Abseits - Sexismus im Fußball I Y-Kollektiv Dokumentation


  • Am Vor 9 Monate

    Y-KollektivY-Kollektiv

    Dauer: 11:50

    Herablassende Kommentare und sexuelle Belästigungen erfährt eine Frau in der männerdominierenden Fußballwelt des Öfteren. Sexismus im Fußball ist jedoch ein Thema, das immer noch größtenteils kaschiert wird. Spätestens seit der #MeToo Debatte sollten solche Übergriffe nicht mehr normal sein. Unsere Reporterin Gülseren Ölcüm trifft Frauen, die Sexismus erlebt haben. Gülseren begleitet Werder-Bremen-Fan Julie auf das Derbyspiel gegen den HSV ins Westerstadion. Julie möchte als gleichwertiger Werder-Bremen-Fan akzeptiert und nicht auf das Frau-Sein reduziert werden. Außerdem unterhält sich Gülseren mit einer Fan-Betreuerin über übergriffige Kommentare und besucht Sport1-Moderatorin Nele Schenker im Studio.
    ------------
    Reporterin: Gülseren Ölcüm
    Kamera: Oliver Rusanov / Steven Breden /Jurek Veit /Ilhan Coskun
    Schnitt: Manuel Weingärtner
    ------------
    Mehr Infos zu Thema:
    11Freunde mit weiblichen Fanstories über Sexismus: www.11freunde.de/artikel/wie-weibliche-fussballfans-mit-sexismus-umgehen-muessen
    bpb über die Historie der Frauen im Fußball: www.bpb.de/gesellschaft/medien-und-sport/bundesliga/156699/weibliche-fans-im-maennerfussball?p=all
    Süddeutsche Zeitung über Sexismus: www.sueddeutsche.de/panorama/sexismus-was-in-der-metoo-debatte-bisher-ausgeblendet-wird-1.3840457
    ------------
    Musik aus dem Film: Hudson Mohawke - Chimes // Mount Kimbi - Four Years and One Day // SZA - Prom // Kendrick Lamar / SZA - All The Stars // J Cole - Fire Squad
    ------------
    Du möchtest ein Thema vorschlagen? Schreib uns:
    recherche@y-kollektiv.de
    ------------
    Wir sind Y! - ein Netzwerk von jungen JournalistInnen. In unseren Web-Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent.
    ► Hier kannst Du uns ABONNIEREN: goo.gl/8yBDdh
    ► FACEBOOK: facebook.com/YKollektiv/
    ► TWITTER: twitter.com/Y_Kollektiv
    ► SPOTIFY: spoti.fi/2L7CGNc
    ------------
    ► #ykollektiv gehört zu #funk:
    DE-film: wenya.info/us/funkofficial
    funk Web-App: go.funk.net
    Facebook: facebook.com/funk/
    ► Eine Produktion der sendefähig GmbH
    facebook.com/sendefaehig // sendefaehig.com/

    sexismus dokumentation  DFL  sexismus doku  sexismus reportage  frauenfußball doku  frauenfußball reportage  Nele Schenker Doku  Werder Bremen Doku  Werder Bremen Reportage  metoo Doku  metoo Reportage  Frauen im Fußball Doku  Frauen im Fußball Reportage  Feminismus Doku  Feminismus Reportage  Bundesliga Doku  Bundesliga Reportage  Diskriminierung Fußball Doku  Diskriminierung Fußball Reportage  gülseren ölcüm doku  gülseren ölcüm reportage  

Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Hallo! Kaum berichtet man über Sexismus, gibt es einen Aufschrei (vor allem von Männern). Warum eigentlich? Mich wundert ein wenig diese Debattenkultur und warum sich viele von euch beim Thema Sexismus angegriffen fühlen. Häufig wird hier gefordert, wir sollten doch auch über männlichen Sexismus sprechen. Ja, vielleicht ist das auch ein Thema. Ist es genauso häufig wie bei bei Frauen? Nein, sicher nicht. Statt fair über das Thema zu diskutieren, wird hier in den Kommentaren genauso sexistisch weiter gemacht. Ich würde mir wünschen, dass gerade wir Männer Sexismus nicht tolerieren und ansprechen, wenn wir ihn wahrnehmen. Es ist sicherlich schwer sich in die Situation und Gefühlswelt von Frauen reinzudenken, die so etwas erleben. Sollten wir es trotzdem versuchen? Ja! In einem Kommentar habe ich gelesen, die Geschichte wäre die 5. Doku dieser Art. Und wenn es die 100. Doku dieser Art wäre, würden wir nicht müde werden über gesellschaftliche Probleme zu berichten. LG Dennis Leiffels

Vor 9 Monate
SinanAT
SinanAT

Sexismus gegen Männer ist - zumindest in der westlichen Welt - genauso häufig wie Sexismus gegen Frauen. Mädchen werden von vielen Lehrern bevorzugt, Frauen werden bei Sorgerechtsstreits bevorzugt und bekommen mildere Strafen vor Gericht für das selbe Verbrechen. Frauen dürfen Schwäche zeigen ohne dafür niedergemacht zu werden, was einer der Gründe dafür ist, warum die Suizidrate unter Männern viel höher ist und Männer früher sterben.

Vor 5 Monate
ChrisWo
ChrisWo

Eure Feminismus Dokus nerven einfach. Konzentriert euch lieber auf interessantere Themen.

Vor 6 Monate
drradon
drradon

"Ja, vielleicht ist das auch ein Thema. Ist es genauso häufig wie bei bei Frauen? Nein, sicher nicht." Die Aussage widerspricht sich selbst. Entweder wir sind gleichberechtigt oder es gibt ein Missverhältnis das beide betrifft. Die Opferrolle die ihr bei "jeder" Frau zu finden scheint macht uns Männer im selben Atemzug auch zu etwas. Sei es nun der Täter oder sei es die rolle dessen dessen Probleme nicht ernstgenommen werden, der mit seinen Problemen gefälligst selbst klar zu kommen hat. Ihr redet von "weniger" Sexismuss gegen Männer als gegen Frauen und merkt dabei garnicht wie Sexistisch ihr euch grade verhaltet. Und sowas will investigativer Journalismus sein, macht euch mal zum Thema Männerprobleme schlau. So richtig doll. Ich habe ich in meinem anderen Kommentar drei TOP Quellen (die zeit, Deutschlandfunk Kultur, der Freitag) genannt - darauf gab es keine Reaktion, stattdessen wird hier ERNEUT die Opferrolle gesucht. "Nichts darf ich sagen, ihr seid so gemein zu uns, lasst das ihr Täter!". Themenvorschläge Sorgerecht für Männer Jobsuche/Angebote für Männer ("Ich will nicht das ein Mann im Kindergarten Arbeitet") Psychotherapie für Männer Obdachlosigkeit von Männern Selbstmordrate von Männern Häusliche Gewalt gegen Männer Drogenmissbrauch unter Männern Körperliche Gewalt gegen Männer (auch von Frauen!) Vergewaltigungen von Männern Förderprogramme für Männer (unsere Noten sind schlechter, wieso werden nur die Frauen gefördert?) Höre Strafmasse für Männer bei gleichen Kriminellen vergehen. WIe man nur so ignorant sein kann, unfassbar. "Ihr Männer seit an allem schuld und ihr habt eigentlich nur so wenige Probleme das man da nicht drüber sprechen muss/darf/sollte." Die Gesellschaft wird mit Verachtung auf den Gegenwärtigen Feminismus zurückblicken wie wir ihn heute auf den den Umgang mit Frauen vor 100 Jahren haben. Ja, ich weis ich Mansplaine, "der böse Mann hat nicht zugestimmt, lass uns einen betrag darüber machen!"

Vor 7 Monate
keine Angaben Stopp
keine Angaben Stopp

Wenn ihr das nid wollt dann geht nicht da Hin zu diesen männer !

Vor 7 Monate
ofenanzuender
ofenanzuender

Wo ist der Beitrag über sexismus in Bereichen wie Kanalreinigungsarbeiten oder in der Baubranche? Da wird komischerweise keine Gleichberichtigung gefordert.. #Doppelmoral

Vor 6 Tage
das sÄftle
das sÄftle

"müssen Frauen Eier haben?" ich glaub das Blondchen hat das nicht verstanden wie man das meint ...

Vor 10 Tage
Joey Nani
Joey Nani

& dafür zahlen wir Rundfunkbeitrag🙄

Vor 14 Tage
Tori Maria
Tori Maria

Ich finde viele Frauen übertreiben bei dem Thema Sexismus. Natürlich gibt es Sexismus, das ist allen klar aber dass worüber die sich aufregen ist echt albern!

Vor Monat
Thomas Immler
Thomas Immler

cool interessant

Vor 2 Monate
Erza Steel
Erza Steel

Ich bleibe da lieber beim Handball. Ich habe da noch nie einen dummen Spruch abbekommen und besoffene Leute gibt es da auch nicht so viele. Eigentlich komisch, wenn man bedenkt, dass Handball viel körperbetonter und somit vermeintlich "männlicher" ist.

Vor 2 Monate
Laura S.
Laura S.

Wirklich schlimm dass sowas nie ernst genommen wird oder halt als "du bist halt begehrt, fühl dich doch geehrt" abgestempelt wird. Ich habe in der Gastronomie gearbeitet und der Küchenchef hat Kolleginnen an den Hintern gefasst und mich gefragt warum ich eigentlich keine Hotpens bei der Arbeit tragen würde,er fände das ja gut. Dabei hat er konstant auf meinen Hintern geschaut. Notiz: Er war 79, ich 18. Sowas finde ich einfach nur ekelhaft, aber viel schlimmer ist dass die Leute damit meistens davonkommen. So auch der Küchenchef. Ich habe es anderen Vorgesetzten erzählt und auch gesagt dass ich mich unwohl fühle, und die meinten nur dass er halt versuche cool zu sein und mit der Jugend mitzuhalten,dass ich das nicht so ernst nehmen solle. Da war ich echt baff, weil was willst du sonst noch machen,du bist dann einfach machtlos.

Vor 2 Monate
carrotsonmywaywardson
carrotsonmywaywardson

Danke für diesen Beitrag! Ich lese konsequent die Kommentare lieber nicht (habe nur den ersten angepinnten von euch gesehen), weil ich schon genau weiß, was hier wahrscheinlich wieder abläuft. Bezogen auf Fußball hatte ich mich damit noch nie beschäftigt. Angesichts der Tatsache, dass Fußball von vielen Personen als 'Männersache' angesehen wird, kann ich mir sehr gut vorstellen, was da wohl so abgeht beim Thema Sexismus. Das ist wahrscheinlich das schlimmste Hornissen-Nest, in das Mann reinstechen kann (oder wenn es um Nazi-Themen geht). Ich kenne es auch, dass männliche Personen, SOFORT, wenn es in diese thematische Richtung geht, auf die Barrikaden gehen, fast schon aus Refelx, so kommt es mir vor. Entweder kommt dann: Nicht alle Männer sind so!!! Oder: Frauen sind genauso schlimm, zu Männern! Was ist mit Sexismus bei Männern?!! Nur, wenn sie das Wort hören. Das kommt auch, wenn ich mich im Vorhinein so ausdrücke, dass klar wird, dass ich nicht alle Männer über einen Kamm schere oder von einer spezifischen Situation spreche, die sie nicht einmal betrifft. Aber scheinbar schaffen es viele nicht, sich ausreichend abzugrenzen und fühlen sich sofort beleidigt. Wenn jemand sofort anfängt sich stellvertretend für eine Situation, in der wer anders sich eindeutig daneben benommen und Grenzen überschritten hat, zu rechtfertigen, dann ist das doch ein Grund zum Nachdenken. Mann kann doch nicht einfach so ein Verhalten legitimieren und auch noch pikiert darüber sein, wenn das besagte Verhalten eindeutig übergriffig und unpassend war. Klar ist Sexismus bei Männern genauso wichtig zu thematisieren, wie Sexismus gegen alle übrigen Personen und es gibt ihn. Rollenbilder sind für Männer UND Frauen schädlich. Es gibt genauso auch sexuelle, physische, wie psychische Gewalt gegen männliche Personen (ausgehend von allen Geschlechtern). Das wird genauso ernst genommen, wie Sexismus, der Frauen betrifft, zum Beispiel im Feminismus, der für alle da ist, auch wenn viele sich nicht richtig informieren. Und wenn eine Person schlechte Erfahrungen mit bspw. weiblichen Personen gemacht hat und sich deswegen ungerecht behandelt fühlt, dann gibt es dafür auch genug Räume. Aber das hier ist eben ein Beitrag über Sexismus und Fußball. Und einfach die Fakten zu ignorieren und selber lauter zu schreien... das erinnert mich an Leute, die denken geflüchtete Personen, deren Familien vor ihren Augen getötet wurden, die alles verloren haben, etc. kommen und nehmen ihnen ihre Privilegien weg. Bringt euch doch kontruktiv ein, versucht das Problem mit zu lösen und zu helfen! Wäre doch super!

Vor 3 Monate
nachträglich derogatorisch
nachträglich derogatorisch

08:08 - 08:42 Solche Nachrichten bekomme ich auf Grindr auch regelmässig btw lol. Hmm was soll ich sagen. Als Schwuler habe ich auf eine Art mit Männern zu tun, wie heterosexuelle Frauen auch und was ich einfach bestätigen kann, ist das Männer, generell schneller zur sexualisierung neigen als Frauen und ihre Urtriebe gerne priorisieren. Problematisch wird es aber finde ich meistens erst dann, wenn ein hoher Grad an toxischer Hypermaskulinität vorhanden ist. Da ist auch meiner Meinung nach iergendwo der Übergang von politisch unkorrekten Aussagen, bezogen aufs Geschlecht, zum äusserst problematischen, frauenfeindlichen Sexismus. Ich verstehe es auch nicht. Frauen sind oft so toll und emotional sehr reflektiert, so vielen Typen fehlt das einfach. Darum verstehe ich mich OFT viel besser mit Frauen als mit (Hetero)Männern. Klar sind nicht alle Hetero und alles Homomänner gleich, doch es ist schon meist so, dass Heteros einfach emotional wie unreflektierter zu sein scheinen oder auch nicht ihre Emotionen zeigen wollen/können als zbs. Schwule. Was aber wiederum auf die toxische Hypermaskulinität der heteronormativen Gesselschaft im Kindesalter zurückzuführen ist (ein Mann weint nicht, dass tun nur Mädchen etc..). Dieses Erziehung fördert genau solche problematischen Verhaltensweisen, denen Frauen ausgesetzt sind/waren. Schwulen gehen die oft, aber auch nicht in allem Kulturen, am Arsch vorbei, weil sie sich ja eh nie als Heteronormativ wahrgenommen fühlen.

Vor 3 Monate
Be Franky
Be Franky

UUUUUND sie sagt sie ist LeistungsSPORTLER gewesen - ich werde in meinem Studium immer darauf hingewiesen, dass wir das geschlechterumfassende sportler_in dazu packen. Aber sie darf das. Aber wir nicht. Lalalalalala. Das ist alles so heuchlerisch

Vor 3 Monate
Be Franky
Be Franky

4:55 sagt sie kein Ausschnitt, keine Hotpants und sie hält sich dann auch daran. Ja klasse! Andersrum: Würde der Sender sagen, ziehe Ausschnitt und Hotpants an, wären die Frauen doch wieder die ersten, die sich beschweren, dass nur der Körper und nackte Haut im Mittelpunkt steht. Das wird durch diese Kleidungsvorschriften doch vermieden. Die Frau wird also nciht zum Objekt. Ist es nicht genau das, was Feministinnen immer wollen? Ich habe so das Gefühl, die drehen sich alles so, wie es ihnen am besten passt.

Vor 3 Monate
Sön ke
Sön ke

Scheiß mal auf diese Sexismusdebatte hier in den Kommentaren... Die Frage ist doch: Warum hat die ihren Schal so komisch gebunden.

Vor 4 Monate
DeathmatchIcon
DeathmatchIcon

Die sieht gar nicht mal so gut aus.

Vor 4 Monate
T. Gutzeit
T. Gutzeit

Toller Beitrag! Ich bin der einzige Mann in einem ansonsten weiblichen Kollegium. Sexismus erlebe ich gar nicht. Wir gehen menschlich, kollegial, fast schon freundschaftlich miteinander um und arbeiten professionell miteinander. Das nimmt man durchaus mit ins Privatleben und weist dadurch gern auch mal jemanden zurecht. Sexismus, ganz gleich von welcher Seite, ist abzulehnen. Der Mensch ist mehr als eine Hülle, die, nach eigenem Empfinden, mal mehr, mal weniger gut aussieht.

Vor 4 Monate
S. ist Hier
S. ist Hier

Das Problem dabei ist: Wenn man z.B. Herrn Brych kritisiert aufgrund schlechter Leistungen wird es als "Ok" akzeptiert. Bei Frau Steinhaus ist es sofort "Sexismus". Ebenso ist es bei Herrn Rethy und der Frau vom ZDF (Kommentatorin weiß leider nicht den Name)!

Vor 4 Monate
Taras Bulba
Taras Bulba

Doch der erste Dude war einfach nur drunk, war schon gemein denn da zu interviewen xD

Vor 5 Monate
1SchelmderGutesdenkt
1SchelmderGutesdenkt

BUUHHH !

Vor 5 Monate
S GC
S GC

Japp. Die getroffenen Hunde bellen wieder schön fleißig in den Kommentaren

Vor 5 Monate
Jennifer Hubner
Jennifer Hubner

Muss sagen, wenn ich Fussball gucke, finde ich männliche Kommentatoren und Berichterstatter auch besser als weibliche. Zumindest in Österreich ist es halt so, dass Männer einfach viel mehr Emotionen zeigen, als Frauen. Also ich brauche Frauen da auch nicht wirklich ^^ Lasst den Männern doch ihre dominierende Welt. Finde es lächerlich, jeden Furz gleich als Sexismus zu bezeichnen.

Vor 5 Monate
Da Lucio
Da Lucio

.......🙄

Vor 5 Monate
Kai Uwe
Kai Uwe

daumen runter für diese reportage

Vor 5 Monate
Kai Uwe
Kai Uwe

alle frauen die optisch nicht ankommen werden feministinnen..

Vor 5 Monate
€don
€don

mimimimi

Vor 5 Monate
Benjamin B.
Benjamin B.

Weil eure Art zu recherchieren, Bilder zu erzeugen und Debatten zu führen, einfach nicht mehr auszuhalten ist.

Vor 5 Monate
Alan Duran
Alan Duran

Das Beispiel mit den Frauen-Schiedsrichter fand ich nicht wirklich gut ausgeführt, da sich die Gegenfrage der Reporterin auf fiktive Kommentare bezog. Wenn Frauen mit einer solch öffentlichen Position mit solch obszönen Kommentaren nicht umgehen kann, ist sie einfach nicht am richtigen Platz.

Vor 5 Monate
Hund 123
Hund 123

11:42 omg da ist ja helmpeter von sport 1

Vor 5 Monate
bibo der vogel
bibo der vogel

Ich würde mich freuen, wenn Frauen mir Nacktbilder schicken würden. Habe auch schon ungefragt Küsse von betrunken Frauen bekommen. Als heterosexueller Mann habe ich auch keine Probleme damit. Das mit dem " Das Runde muss ins Eckige " sollte mit Humor gesehen werden. Aber der Mann der das gesagt hat sieht aus wie ein Mittel-Europäer 😱, und ist damit ein Frauenunterdrücker. Zum Glück gibt es noch normale Frauen ♥ in Deutschland.

Vor 6 Monate
L B
L B

Wow so gerne ich mir diese Reportage angucken würde, dieser erste Typ den ihr “interviewt” reicht schon um mich extrem anzupissen..gerade sein doofes “fotsen” Kommentar...

Vor 6 Monate
pichler
pichler

2:43 Wie dieser latente Triebtäter seinen Komplizen darauf hinweist, dass gedreht und dabei einfach das Gender der Damen assumed und sie als hübsch bezeichnet. WIDERLICH! 3:16 "Oh man ey, da sind wir direkt im Thema."

Vor 6 Monate
Menace8623
Menace8623

Wie schlecht ist das denn bitte? ... Wollte was schreiben aber habe kein Lust, da ich dieses #metoo Gelabber mir nicht mehr anhören kann.

Vor 6 Monate
anna reisinger
anna reisinger

Ich bin erst 16 und trotzdem mache ich schon Erfahrungen mit sexismus. Nicht in dem Maße wie man es oft in den Medien mitbekommt dennoch wir und da Gesten. Dort wo ich arbeite traut man mir keine schweren Arbeiten zu, täglich habe ich das Gefühl beweisen zu müssen, ich bin genauso stark wie die Männer in der Gesellschaft. Eine kleine wer von sexismus aber auf Dauer anstrengend

Vor 6 Monate
GameDivision™
GameDivision™

Inwiefern ist die Aussage: ,, Da werden die hübschen Frauen gefilmt" sexistisch? Soll er sagen da werden die hässlichen Schabracken gefilmt?

Vor 6 Monate
Max von Minkwitz
Max von Minkwitz

Geht um Sexismus im Fußball .Wie schnippisch .Hat sie sich bestimmt richtig stark gefühlt.

Vor 6 Monate
Pascal
Pascal

Was hat euch an "Da werden zwei hübsche Frauen gefilmt" gestört? Das waren noch Zeiten, als sowas noch einfach als, wenn auch plumpes, Kompliment aufgefasst wurde. Anstelle einfach mit dem Strom zu gehen und sich der Stimmung anzupassen, wird das dann benutzt, um sich als Opfer darzustellen. Irgendwie muss ja jeder besonders sein. Und sich dann über so einen Quatsch wie Co-Parenting wundern :) Oder der Spruch "Frauen gehören in die Küche" wurde mit einem "dann weißt du nur nicht, was du im Bett mit ihr machen sollst" gekontert. Das waren noch Zeiten, als danach alles gut war. Stattdessen haben wir im öffentlichen Dienst folgenden Satz am Ende von Stellenausschreibungen stehen: "Die [...] fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert." Aussage von unserem Justiziariat (inhaltlich): Früher hat die [...] Frauen benachteiligt, deswegen soll jetzt eine höhere Quote erreicht werden. Das bedeutet mehreres: a) Männer erleiden eine Kollektivstrafe, für etwas, dass weder ihre Generation, noch sie selbst getan haben. b) Wie fühlt es sich an, nur wegen einer Quote eingestellt zu werden? Vielleicht ja gut, weil Wettbewerb ist anstregend. Ist diese Frau für diese Stelle deutlich weniger geeignet als ein Mann, der mehr dafür geeignet ist, ist natürlich klar, dass diese Person scheinbaren Sexismus erlebt. Dieser Sexismus ist natürlich aber eigentlich einfach nur Frust, dass eben nicht die bessere Person aufgrund der Fähigkeiten eingestellt wurde, sondern einfach nur eine Person aufgrund ihres Geschlechtes eingestellt wurde. Vielleicht solltet ihr dazu auch mal was bringen. Wie Frauen durch diese "Gleichstellung"spolitik Sexismus erleben. Und das, was hier beschrieben wurde, ist nicht wirklich Sexismus, sondern sexuelle Belästigung/Übergriffe.

Vor 6 Monate
Krümel Monsta
Krümel Monsta

Also ich kann sagen dass ich eine Baseballspielerin bin. Das wäre in Amerika völlig undenkbar in einem männerteam, aber da es hier sowieso kaum Teams gibt, gibt es erst recht keine softball teams. Aber ich werde (auch wenn ich mit meinen 17 vieeeeeel jünger bin als die Männer) immer mit Respekt behandelt :)

Vor 6 Monate
miliM3DIA Youtube
miliM3DIA Youtube

super Reportage!

Vor 7 Monate
Lülü Lüdenscheid
Lülü Lüdenscheid

Schade kennt ihr den Unterschied zwischen schlechtem Benehmen und Sexismus nicht. Versteht mich nicht falsch: Jedes sexistische Verhalten ist schlechtes Benehmen, aber eben nicht jedes schlechte Benehmen Sexismus.

Vor 7 Monate
Pascal
Pascal

Im Fußball gibt es Sexismus. Punkt. Gar keine Frage. Aber da ein paar Besoffene zu filmen ist unglaublich billig. Und gerade Werder Bremen in diesem Kontext zu erwähnen, ohne ein Wort darüber zu verlieren, dass es außer St Pauli kaum eine Fanszene gibt, die sich mehr gegen Sexismus, Homophobie und Rassismus engagiert, ist einfach nur frech. Der Ansatz über die Journalistin oder "Lisa" ist da schon deutlich zielführender.

Vor 7 Monate
Franz Werner
Franz Werner

Liegt es evtl daran, dass Fußballfans hauptsächlich einem bestimmten Klientel bzw. Bildungsstand angehören?

Vor 7 Monate
L3NAxoxo
L3NAxoxo

Ich muss ehrlich sagen, dass ich fast jedesmal Sexismus begegne wenn ich am Wochenende mal feiern gehe. Männer fassen einen in den Schritt, an den Po oder ignorieren, die freundliche Aufforderung einen bitte in Ruhe zu lassen. Sprüche wie "Ach komm Du willst das doch wenn du dich so schick machst" habe ich schon oft hören müssen. Es ging schon mal so weit, dass ein Mann mich an meinen Haaren oder Hüften zu sich zurück gezogen hat. Ich wurde auch schon mal ganz offensichtlich belästigt, aber alle haben nur doof geguckt und niemand hat mir und meiner Freundin geholfen, bis auf die security letzten Endes. Traurig, meiner meinung nach. Klar es sind nicht alle Männer so, aber es fängt schon bei den kleinen Dingen die man evtl. Anfangs noch müde belächelt. Die reportage ist zwar interessant, denke aber dass die location nicht gut ausgesucht wurde. Fände es schön, wenn dies in einem Club wiederholt wird. Denke dort werden einige besser die Problematik erkennen und verstehen weil sie dort offensichtlicher statt findet.

Vor 7 Monate
Ali Gee
Ali Gee

Immer nur dieses Sexismusgeheule, Homophobie geheule....bla bla bla....Den Leuten geht es einfach zu gut hier im Westen!

Vor 7 Monate
Lukas W
Lukas W

"frauen haben keine Ahnung von Fußball" - das ist kein Klischee, das ist gemittelt über alle Frauen einfach wahr. Wenn man mal annimmt (rein fiktiv) 2-5% aller Frauen interessieren sich für fußball, dann ist es gemittelt einfach Fakt, das Frauen mit über 90% Wahrscheinlichkeit keine Ahnung haben.

Vor 7 Monate
Fabian
Fabian

Moin Moin Ich gehe Wöchentlich ins Stadion und habe Sexismus noch nie Live mit bekommen. Er findet aber anscheinend leider oft genug statt. Aber mann sollte den Humor von angetrunken nicht so ernst nehmen. Einer der Gründe warum er kaum Thematisiert wird ist das der Fußball momentan andere Probleme hat. Das soll jetzt nicht den Sexismus runter spielen aber es findet momentan eine Bewegung in der Ultra Szene statt. Gerade in Bremen und Dortmund hat man mit Rechtsradikalen Hooligans große Probleme. Die Fan Szene hat sich in den letzten Jahrzehnten stark ins Positive verändert. Rassismus zum Beispiel tritt anders als früher deutlich weniger auf. Des wegen kümmern sich Bundesweit die meisten Vereine darum das das so bleibt und Rechts keinen Platz in den Kurven findet. Dazu gibt es auch genug Fan Bewegungen gegen die Rechte Szene im Fußball. Der Fußball hat eine riesige Reichweite und sollte deshalb gerade auch Politisch sein, egal Ob die Vereine selber oder die Fans sollten Politisch Flagge zeigen und das tun sie auch. Der Fußball ist in seiner ganzen Pracht und in all seinen Facetten wundervoll. Und gerade des wegen weil er ein großer teil der Gesellschaft ist und es egal ist wer oder was du bist, das es egal ist wo du herkommst im, im Stadion wollen alle das gleiche. das der HSV gewinnt :). Alle wollen das ihr Club siegt und jeder gibt sein teil dazu. Der normale Fan und der Ultra, die Frau und der Mann, ob alt oder jung alle wollen den Sieg und im Stadion ist halt eine sehr lockere Atmosphäre und dann kann auch mal der ein oder andere Spruch kommen. Wir Männer sind halt einfach Stumpf. Klar wenn es beleidigend wird oder gar Körperlich dann ist ganz klar eine grenze überschritten wurden. Sexismus ist leider ein bestand teil der Gesellschaft, an der Arbeit und leider auch im Fußball. Aber es gibt immer irgendwo ein paar Idioten und das kann man nicht ändern. Aber ich finde die Idee nicht schlecht auch mal ein video über Sexismus gegen Männer zu machen. Denn wenn und bitte nicht Falsch verstehen aber wenn ein betrunkener Mann einer Frau etwas zu Ruft wie hier im Video dann ist er ein Sexist aber wenn eine Frau einen mann sagen würde " na das runde muss ins Eckige" würde keiner sagen das sie eine Sexisten ist, sie würde ganz einfach als Schlampe abgestempelt werden.

Vor 7 Monate
BJ PENN
BJ PENN

die sogenannten MÄNNER pöbeln hier rum...wobei ich mich frage,wo is die leitlinie MANN???wo steht,was einen MANN ausmacht???besoffene prolltypen,die im kopf auf dem stand vom MITTELALTER sind,sind defintiv keine MÄNNER!!!und das sage ich als moderner MANN....respektiert andere um respektiert zu werden ihr MÄNNER!!!

Vor 7 Monate
Xx Victoria
Xx Victoria

Das gequatsch von dem Kerl ist so anstrengend. Uff

Vor 8 Monate
Lu Kro
Lu Kro

boah diese julie soll sich einfach in den familien bereich setzen oder zuhause bleiben, ich geh auch nirgends wo hin wo mir die klientel nicht gefällt

Vor 8 Monate
Lu Kro
Lu Kro

ich bin irritiert. also eine junge hübsche frau mischt sich unter einen haufen betrunkener männer die ihr hobby ausleben und wundert sich dann dass die betrunkenen männer im schutz der gruppe blöde kommentare machen und über sie sprechen? häh? was hat sie denn gedacht

Vor 8 Monate
Lu Kro
Lu Kro

bei einer debatte über das schulsystem hat jeder verständnis für mehr und für weniger begabte menschen, aber hier wird erwartet dass jeder sofort den intelektuellen frauenversteher auspackt hahahah leute tut doch nicht so als wäre das nicht ganz normal.

Vor 8 Monate
Actitube
Actitube

Meinen Daumen runter habt ihr :)

Vor 8 Monate
lillyx.d
lillyx.d

Meine Fresse sind Feministinnen nervig. Geht doch woanders heulen aber lasst unsere Fankultur da raus. Danke.

Vor 8 Monate
Eren Jäger
Eren Jäger

Wtf ? Es gibt auch Männer journalisten die man hatet, ausserdem sagen mir meine Freunde auch das Ich keine ahnung von Fussball habe. Meine Freunde sagen mir auch das ich nicht Fussball spielen kann. Vielleicht ist da auch was dran aber es ist wie bei Vergewaltigungen Männern ist es egal aber Frauen finden es schlimm, was auch sehr sehr schlimm ist.

Vor 8 Monate
Eren Jäger
Eren Jäger

Y-Kollektiv Also ich finde keine Statistik über Männer die vergewaltigt wurden.

Vor 8 Monate
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Männern ist es sicher nicht egal, wenn sie vergewaltigt werden!

Vor 8 Monate
ebin
ebin

Euer Ernst, ihr moderiert die Kommentare, weil euch die Meinungen nicht schmecken? Ich hatte eigendlich nen gewissen Respekt vor eurem Channel.

Vor 8 Monate
Mr Ubanity
Mr Ubanity

Einfach mal den sexisten erklären dass Fußball in den Staaten n „weibersport“ is.

Vor 8 Monate
phv94
phv94

Die Kommentare unter diesem Video sind der Beweis dafür, dass Sexismus immer noch sehr signifikant vorhanden ist. Mich schockiert, wie unreflektiert viele Personen hier argumentieren bzw. sie das Problem herunterreden. Einige amüsieren sich sogar über das Thema und sind allein beim Wort "Sexismus" getriggered. Ich finde gut, dass das Thema immer mehr Platz in unserer Gesellschaft nimmt, aber trotzdem ist es noch ein langer Weg bis zum Ziel.

Vor 8 Monate
MrDestructionZ
MrDestructionZ

heult halt leise

Vor 8 Monate
contermann2
contermann2

Es ist so: Männer haben durch ihr Testosteron durchschnittlich einen sehr sehr sehr viel höheren "sexual drive" als Frauen... das ist nunmal Fakt. Das heißt, das, was zB in den Kommentaren steht ist einfach ein Ausdruck der Gedanken dieser Männer, die durch die Anonymität des Internets die Möglichkeit bekommen, diese Gedanken öffentlich zu machen. Die Tatsache, dass Männer Frauen viel eher auf Äußerlichkeiten reduzieren als umgekehrt ist einfach ein biologischer Fakt und lässt sich nicht durch Kampagnen und Feministische Aufklärung ändern. Selbstverständlich ist ein respektvoller Umgang miteinander vorauszusetzen.

Vor 8 Monate
MrBaumTV
MrBaumTV

Ahh ein anfangs guter Kanal verkommt jetzt auch zur political correctness und gibt sich die Hand mit Jäger und Sammler. Ich könnte lang und breit erzählen, warum ich dieses Thema leid bin und diese Doku und speziell euer Statement im Kommentarbereich beleidigend finde gegenüber uns Männern, aber das spare ich mir, da ihr offensichtlich nur positive Kommentare beantwortet. Wer meint Frauen, werden weit aus mehr benachteiligt als Männer in vielen Bereichen oder mehr diskriminiert und respektlos behandelt, hat die Diskussion schon verloren. Ich werde euch jetzt wahrscheinlich auch nicht mehr verfolgen, da ich allgemein Befürworter der #metoo Kampagne als heuchlerisch empfinde. Von Doppelmoral gar nicht erst anzufangen Fast alle Tweets darüber sind absolut auf die weibliche Seite orientiert und ich als weißer hetero cis Mann habe es nicht verdient, meine Meinung zu äußern. Männer werden genauso oft, vielleicht sogar öfter (Berühmte Dunkelziffer) von Frauen misshandelt, gedemütigt und respektlos behandelt. Sexistisches Verhalten gegenüber Männern kann man ohne Probleme auch auf mehreren Funkkanälen beobachten. Wir Männer nehmen das einfach hin und müssen uns nicht überall ausheulen, das heißt nicht, dass es uns weniger trifft. Falls ihr doch einmal Interesse habt, die Gegenseite zu hören, könnt ihr einfach hierauf antworten.

Vor 8 Monate
TimBo 3870
TimBo 3870

Am besten solche leute wie kerle behandeln dann sind sie vllt auch leise ...

Vor 8 Monate
HGF43
HGF43

Mein Gott kriegt euch mal wieder ein. Ganz normaler Beitrag über ein Problem was wir nunmal haben. Niemand spricht über gegenderte Duschprodukte und niemand will euch persönlich angreifen.

Vor 8 Monate
katharina h
katharina h

Also ich und meine Schwestern gehen auch regelmäßig ins Stadion und haben da nie diese Erfahrung gemacht, keine hat jemals gesagt das Frauen da nix zu tun hätte mir kommt es immer so vor als wären wir alle gleich! Auch mit der Abteilung wo immer Fahr sing 2/3 Frauen! Ich kenn das Sexismus problem nur aus dem Alltag, in der Arbeit, beim Autofahren oder wenn man feiern geht. Und untervögelte Typen meinen einen immer wieder anmachen zu müssen, da hat ich auch schon den Fall das einer immer wieder meine Mädelsgruppe angetanzt und versucht hat näher zukommen, ich hab in immer wieder weggeschubst, als er mir wirklich auf die Eier ging hab ich ihn an die Hand genommen und dem Security übergeben, der hat ihn sofort aus dem Club geschmissen. Der Sicherheitsmann hat mir danach auch noch gesagt das er den Typen gesehen und beobachtet hat und dachte ich hätte die Lage im griff, und hat mir versichert das er jetzt so besoffene Typen schneller rausschmeist !

Vor 8 Monate
# 187
# 187

Naja Fußball ist der Nummer 1 Sport für den sich Männer in Deutschland intressieren. Von Kind bis Opa , von reich bis komplett arm. Und natürlich trifft man gerade dann auch Idiotrn vor , da nunmal die ganze soziale Schicht an Männer vertreten ist , aber den Sport als so sexistisch dazustellen find ich schon hart. Mein Onkel hat seine Frau im Fanclub kennen gelernt und wie in vielen andern Fanclubs gibt es viele weibliche Fans , die genau so respektiert werden wie alle anderen.....

Vor 8 Monate
Jonas F
Jonas F

Feminazi

Vor 8 Monate
ye boy
ye boy

nur weil die Frau als schön benannt wird dreht sie durch wow

Vor 8 Monate
ye boy
ye boy

Die Frauen da reden so als wären alle Männer gleich... das ist eine Erniedrigung und eine Beleidigung

Vor 8 Monate
Eiko _
Eiko _

Also ich finde das mit dem Sexismus im Fußball ist ähnlich wie wenn man feiern geht viele bzw. die meisten Männer sind betrunken und wollen einfach nur Spaß haben und denken gar nicht richtig nach was sie tun deswegen werden auch unter Einfluss von Alkohol oder anderen Drogen mehr Straftaten verübt als normal wo halt auch sexuelle Belästigung etc dazugehört. Ich persönlich bekomme eigentlich immer bei Auswärtsspielen Sprüche gedrückt gerade weil ich erst 15 bin und sie keine Angst haben auf die Fresse zu bekommen ich glaube so ist das auch bei den Frauen weil sie ja im Fußball oder halt bei Fußballspielen in der ,,Minderheit'' sind. Zum Thema Schiedsrichterin selbst Schiedsrichter bekommen blöde Kommentare ,da sie es nicht den Fans beider Mannschaften gerecht machen können Schiedsrichterinnen bekommen zwar öfter Kommentare wie zum Beispiel: was macht die denn da die hat doch keine Ahnung von Fußball etc. ,da Fußball bei uns bzw. in Deutschland als Männersport angesehen wird. Mfg Eiko

Vor 8 Monate
New J
New J

2 min geguckt und die mit der Mütze ist hart am abfucken

Vor 8 Monate
KashI
KashI

Erstmal n Haufen besoffene interviewen

Vor 8 Monate
Felix Krieger
Felix Krieger

Wie wäre es denn generell man mit einer Doku über Ultras, vielleicht auch politische Ultras?

Vor 9 Monate
Karl Amsterdam
Karl Amsterdam

macht doch mal ne sendung darüber wie männer in frauenberufen benachteiligt werden....*nerv*

Vor 9 Monate
FIFANATISCH
FIFANATISCH

Sehr gute Doku

Vor 9 Monate
piet philipp
piet philipp

Wer kam den auf die Idee mit Fußballfans zu diskutieren hahaha? dem primitivsten Teil der Bevölkerung

Vor 9 Monate
dein vater
dein vater

Ihr hättet einfach das ganze Material vor dem Stadion mit den ganzen Fans kommentarlos hochladen sollen. (Vielleicht noch eine kurze Info was das ist und wo) Die Kommentare, die man da gehört hat, waren so dämlich, dass das Ganze schon wieder einen Unterhaltungswert gehabt hätte, da sich besoffene, komische, grenzdebile Typen versuchen sich ohne Erfolg an Frauen ranzumachen. Das würde zeigen, was für arme Würste solche Typen sind.

Vor 9 Monate
Morty
Morty

Sehr gravierendes Problem dieser "Sexismus", vor allem im Fußball! Ich mag mir kaum ausmalen, wie die Frauen darunter leiden. Nicht.

Vor 9 Monate
Jakob
Jakob

Junge dieser Kanal wird ja immer besser 😂😂😂😂

Vor 9 Monate
QsteinEmpire
QsteinEmpire

Omg er hat mich geküsst jetzt geht die Welt unter...

Vor 9 Monate
Jannik Eichstadter
Jannik Eichstadter

man nehme ein problem und mache daraus ein problem nur für frauen

Vor 9 Monate
Veritas Germanica
Veritas Germanica

@Y-Kollektiv Respekt dafür das ihr 2/3 eurer Likes als Dislikes habt, das muss euch erstmal einer Nachmachen! Aber wenn man von geraubten Steuergeldern unterstützt wird, kann man selbst damit sicher gut leben!

Vor 9 Monate
Christof
Christof

Also ich muss schon sagen, dass mich der Umgang mit diesem Thema, so wie er z.B. in diesem Video gezeigt wird wirklich ankotzt! Beispielsweise als die beiden, mit dem Fan auf dem Weg zum Stadion reden und er unter anderem "Fotze" sagt wird aus dem was er da gesagt hat, nämlich dass es ihm praktisch egal ist ob jetzt ein Mann oder eine Frau den Schietsrichter macht, nur aufgegriffen, dass er Fotze gesagt hat. Da sind wirr leider an einem Punkt, an dem es nur noch übertriebene wichtig tuerei ist! Oder am späteren Zeitpunkt an dem es darum geht, dass es nötig sein soll Eier zu um "cool" zu sein. Hier geht es darum sich unter anderem durch z. B. Schlagfertigkeit und Selbstsicherheit in der Tätigkeit, die man ausübt zu überzeugen. Und das ist keine Sache die man ausschließlich auf Frauen reduzieren kann sondern, etwas dass jeder irgendwann und irgendwie auf die Kette kriegen muss.

Vor 9 Monate
Mija Masala
Mija Masala

Ich finde es echt traurig, wie sehr die Erlebnisse der Personen in der Reportage hier in den Kommentaren runtergeredet werden. Dabei wird doch gleich am Anfang der Doku klar und deutlich gesagt, dass es hier um EInzelfälle und nicht die gesamte Masse an männlichen Fußballfans geht.

Vor 9 Monate
Rainer Zufall
Rainer Zufall

Naja, wer im Schweinestall rumläuft, läuft halt immer Gefahr, dreckig zu werden. Ob man echt versuchen sollte, die Schweine umzuerziehen... Ich würde es mir sparen. Tipp: Im Schachklub gibt es eigentlich relativ wenig sexuelle Belästigung. Der interessanteste Kern an dieser Doku ist, dass Männer und Frauen eben vollkommen unterschiedlich sind von ihrer Gedankenwelt und man wird noch tausende von Jahren darüber diskutieren können, ohne dass es was bringt. Es würde allerdings etwas bringen, wenn die eine Gruppe kapieren würde, wie die andere funktioniert. Aber so oberflächlich wie die Gesellschaft ist, redet ja niemand mal wirklich mit jemand anderem (noch nicht mal vom gleichen Geschlecht) über Probleme und versucht, in einer Diskussion zu deren Kern vorzudringen. Ich probiere ständig, solche Gespräche anzustoßen und habe quasi nie Erfolg damit. Die einzige Person, die ich kenne, die wirklich messerscharf denken kann, ist meine Frau. Und die lebt halt mittlerweile seit über 15 Jahren damit, dass ein bedeutender Teil meines Gehirns evolutiv auf ihr Hnterteil geprägt ist, vor allem die untere Hälfte. Hauptsache, die verbleibenden zwei Hälften können auch noch was anderes.

Vor 9 Monate
Ludwig Richter
Ludwig Richter

Sexismus ist kein (reines) Problem von Fußball sondern ein Gesellschaftliches.

Vor 9 Monate
pianomarius
pianomarius

frauen und männer sind unterschiedlich und menschen wollen ficken

Vor 9 Monate
freedom
freedom

warum macht man als Frau das freiwillig mit??? warum gibt man sich sowas???

Vor 9 Monate
Thorsten Zell
Thorsten Zell

Männer, es kann hier doch nicht ernsthaft das Hauptargument, mit dem ihr den Sexismus "der anderen" toleriert, der Alkoholpegel der Jungs im Video sein. Als ob es betrunken plötzlich in Ordnung wäre ein absolutes Arschloch zu sein... Gute Arbeit, Gülseren, auch für den Mut den es braucht so etwas korrekterweise anzusprechen.

Vor 9 Monate
Karl Franz
Karl Franz

Die scheiße will doch keiner mehr hören nur Mimimimi

Vor 9 Monate
DaJuice
DaJuice

Fussball ist Beschäftigungstherapie für die primitiven Affenhorden

Vor 9 Monate
Kai Erik
Kai Erik

Starke Doku. Also bei mir und meiner Freundin ist das genau umgekehrt. Sie geht regelmäßig zu Hansa spielen und interessiert sich dafür und mir geht das total am Arsch vorbei

Vor 9 Monate
Vio O
Vio O

Wie hetfig können Frauen rumheulen? Im Ernst

Vor 9 Monate
Mad Dog
Mad Dog

Männer werden in typischen Frauenbereichen auch dumm vollgequatscht. Nur uns hört man deswegen nicht rumheulen..

Vor 9 Monate
Timesgoesby
Timesgoesby

Sexismus gegen Rechts ist vollkommen in Ordnung.

Vor 9 Monate
Sebastian Ulrich
Sebastian Ulrich

Eine sehr eindrucksvolle Reportage. Ich konnte mir beim Titel bereits ausmalen, wie die Dinge stehen. Ich muss selbst auch zugeben, dass das Fußballstadion die letzte Bastion ist, in der ich mich von Zeit zu Zeit politisch unkorrekt, sexistisch und sogar rassistisch äußere. Ich bin akademisch gebildet, politisch eher progressiv eingestellt, feministisch und in keinster Weise mit rassistischem Gedankengut unterwegs. Was mir dennoch passiert, sind Witze und Sprüche dieser Art (geflüstert) zu meinem Stadionbegleiter, der im Normalfall ebenfalls akademisch gebildet, progressiv, feministich und nicht rassistisch ist. Ich brülle sie nicht heraus, ich gröhle sie nicht, weil mir bewusst ist, dass andere dieses Gedankengut eben nicht als reine Floskel verstehen könnten, aber ich erkenne, dass mein Verhalten sich in der anonymen Masse, die sich nur in einem zentralen Punkt der Unterstützung ihrer Mannschaft einig ist, ändert und ich den Effekt spüre den Gruppenzugehörigkeit auf (junge) Männer hat. Ich bin mir aber auch sicher, dass ich fragwürdiges Verhalten gegenüber Frauen dennoch nicht tolerieren würde, ebensowenig wie rassistisches Vorgehen. Man sollte sich nur die oben genannten Effekte vergegenwärtigen um sein Verhalten zumindest soweit zu verändern, dass andere Menschen nicht unangenehm angegangen werden.

Vor 9 Monate
Julius Meteling
Julius Meteling

Ich finds klasse dass es Frauenfußball gibt. Bin allerdings ohnehin nicht der größte Fussballfan und da wär mir Frauenfußball zu langweilig. Das wär wie ein Horrorfilm aus dem man alle Jumpscares rausgeschnitten hat. Ist jetzt etwas am Thema vorbei geglitten, aber wissen über Fußball hängt nicht vom Geschlecht sondern vom Interesse ab und das sollten mal einige in ihre Köpfe prügeln.

Vor 9 Monate
Jonas Klaus
Jonas Klaus

Normal mag ich eure Videos aber das ist echt mega uninteressant

Vor 9 Monate
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Welche Themen interessieren Dich denn? Schau doch heute nachmittag nochmal vorbei. Da erscheint mal wieder ein Film von den Weinert Brüdern.

Vor 9 Monate
Onno Kirsch
Onno Kirsch

Wo ist der Zusammenhang zum Fußball mit dieser frau die angemacht wird !

Vor 9 Monate
Spies die Katze
Spies die Katze

Hey Y-Kollektiv, ihr schafft es ein Thema anzureißen, zu thematisieren, das ist gut. Es stecken so viele Sachen dahinter, da reichen, wie bei euren anderen Beiträgen auch, nie nur 15 Minuten. Das ist schade, ihr könntet noch so viel mehr beleuchten. Meine ersten Gedanken zu dem Thema: Es gibt natürlich viele Facetten des Sexismus im Fußball. Beleuchtet habt ihr den gegenüber den Beobachterinnen. Ein weiterer ist der aus der anderen Perspektive des Platzes, also der gegenüber weiblichen Spielerinnen. Ich denke gerade die brauchen ein dickes Fell, um auch bei Männern für ihren Leistungssport anerkannt zu werden. Belächelt wird dieser Sport durchaus. Gedanke 2: Das Spiel Fußball ist an sich nicht sexistisch, es ist die Fan- und Vereinskultur. Ich (als Frau) habe als Kind auf dem Bolzplatz gestanden und genauso gekickt wie die Jungs, das war kein Problem. Es ging darum wer den besseren Schuss hat, schneller dribbeln kann oder jeden Ball hält. Die selben Jungs machen später vielleicht Kommentare, das wiederum liegt an der Erziehung und am Umfeld, besonders das im Stadion. Dazu kommt die Sauferei, die macht das benehmen nicht besser, und man haut - egal welches Geschlecht - eher auf die kacke. Ausformuliert sind die Gedanken noch nicht, aber ein Ansatz.

Vor 9 Monate
Lexx Effectual
Lexx Effectual

Als Frau durch den Bahnhof in Mönchengladbach laufen wenn ein Spiel ist... holla die Waldfee, das macht Freude! Ich hab mit Fußball so gar nix zu tun und trotzdem bin ich vom Sexismus im Fußball betroffen. Mir soll einmal einer erzählen, es gäbe da kein Problem, der darf dann gerne mal mitkommen.

Vor 9 Monate
# 187
# 187

Lexx Effectual Naja du wählst hier aber auch die extremste Situation aus. Natürlich Fraun anzupöblen oder irgendeine Sexistische scheiße zu rufen geht garnicht aber trotzdem sind die Typen gerade am Banhof vor/nach dem Spiel so hart besoffen und denken nicht mehr richtig. Ich will hier niemanden in Schutz nehmen , sondern nur die Fakten klarstellen. Ich finde nicht , dass sonst Fußball dem Leben einer Frau irgendwie sexistisch Schaden kann.....

Vor 8 Monate
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

In dem Q&A auf unserem Zweitkanal greift Gülseren nun Eure Kommentare noch einmal auf. Dazu spricht sie mit Christoph Pieper, dem Medienleiter vom FC St. Pauli. Der Hamburger Verein hat zusammen mit der Protestorganisation Pinkstinks ein Regelwerk für sexismusfreie Kommunikation entwickelt: http://www.youtube.com/watch?v=mhtAvLK2-t0&index=1&list=PLJ_uvJQAnEnJDurbaC-2TDB-7byrq3Num

Vor 9 Monate
Me Me
Me Me

Liebes Y-Kollektiv, Eigendlich mag ich eure Dokumentationen, jedoch erscheint es mir hier so als würdet ihr zwanghaft um den Ursprung des Problem herum dokumentieren. Viele Fußballfans sind, genauso wie viele nicht-fußballsfans auch, keine Sexisten. Dass es immer einige Spinner gibt, ist doch klar, aber der Grund warum das hier gesondert auffällt ist doch wohl klar der Alkohol. Er enthemmt und lässt triebe frei, rational lässt sich so etwas kaum anderes beschreiben als "besoffene Idioten", und "besoffene Idioten" sind ja wohl kaum in der lage zu diffenzieren oder sehe ich das falsch? Bitte verzichtet darauf Menschen unter Drogeneinfluss für eure Dokumentationen über Themen wie den Sexismus oder andere Mischthemen zwischen Gesellschaft/Biologie zu interviewen, da diese sehr einfach zu Manipulieren/Verwirren sind, wie es bereits unzählige male in den Kommentaren angeprangert wurde. Zuätzlich bitte ich euch mehr zwischen Sexismus, schlechtem Benehmen, besoffenen Idioten, sexueller Gewalt sowie Rechtsstaatlichkeit und öffentlichen Pranger zu differenzieren. Des weiteren bitte ich euch, auch mal andere Standpunkte, wie zum beispiel den von Prof. Dr. jur. Monika Frommel (siehe Hart Aber Fair vom 05.02.2018) oder den von Dr. phil. Svenja Flaßpöhler (siehe maybrit illner vom 1.02.2018) (beides Frauen!), zur Sexismus/MeToo Debatte, in eure Dokus aufzunehmen. Mit freundlichen Grüßen.

Vor 9 Monate
Me Me
Me Me

Zusatz: Ich habe mich bewusst dazu entschieden dieses Video zu disliken. Ich tue dies nicht, weil ich glaube der Sexismus an sich, wie er momentan in der Gesellschaft zu finden ist, sei gut, sondern weil ich persöhnlich die Qualität dieser Dokumentation als unzureichend einschätze. Im folgenden möchte ich dazu noch erwähnen, dass Gülseren Ölcüm teilweise sehr gute Dokumentationen schon veröffentlicht hat und diese entscheidung weder auf Ihre Person, noch auf ihr Geschlecht beziehe.

Vor 9 Monate
Sklx
Sklx

1:32 da steht Sex an der Ampel lol

Vor 9 Monate
Balduin1998
Balduin1998

Ja es ist so , das viele Fußballfans nicht nur im Thema Sexismus über ihre Grenzen gehen. Und solche Fans sollten klar von Vereinen und Stadien ausgeschlossen werden

Vor 9 Monate

Nächstes Video

ละคร สายฟ้ากับสมหวัง | 第14集 | Yify Oh Deer, It's Christmas Movie Download