Kalter Entzug auf dem Bauernhof - Drogenfrei von jetzt auf gleich I Y-Kollektiv Dokumentation


  • Am Vor 8 Monate

    Y-KollektivY-Kollektiv

    Dauer: 20:16

    Sobald man diesen Bauernhof betritt, beginnt der kalte Entzug. Auf Hof Fleckenbühl bei Marburg wohnen über 100 Drogensüchtige, die gemeinsam nüchtern leben wollen. Heroin, Alkohol, Marihuana, MDMA: Viele der Bewohner haben vor ihrer Zeit auf dem Hof vieles davon konsumiert. Das ändert sich hier. Die Regeln auf Hof Fleckenbühl sind klar: Keine Drogen, keine Zigaretten, keine Gewalt. Wer dagegen verstößt, fliegt raus. Das Hardcore-Gegenmodell zu langsamen Methadon-Programmen und medizinisch begleiteten Alkohol-Entzügen. Wie funktioniert das? Reporterin Katja Döhne zieht für drei Tage ein.
    ------------
    Reporterin: Katja Döhne
    Kamera: Ilhan Coskun
    Schnitt: Ma Raab
    ------------
    Mehr Infos zum Thema:
    Hof Fleckenbühl: www.xn--die-fleckenbhler-uzb.de/
    Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung 2017: www.drogenbeauftragte.de/presse/pressekontakt-und-mitteilungen/2017/2017-3-quartal/drogen-und-suchtbericht-der-bundesregierung-2017/
    Reportage Süddeutsche Zeitung "Kalter Entzug auf dem Bauernhof": www.sueddeutsche.de/leben/sinn-und-unsinn-zurueck-zur-erde-1.3124414
    Sucht & Drogen Hotline: 01805 313 031 (anonym & kostenpflichtig)
    oder TelefonSeelsorge: 0800 111 0 111 (anonym & kostenlos)
    ------------
    Musik aus dem Film:
    Radiohead - There, There //Millionaire - Ballad of pure thought // Grinderman - Palaces of Montezuma // Velvet Underground - Heroin // PJ Harvey - Slow Drug
    ------------
    Du möchtest ein Thema vorschlagen? Schreib uns:
    recherche@y-kollektiv.de
    ------------
    Wir sind Y! - ein Netzwerk von jungen JournalistInnen. In unseren Web-Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent.
    ► Hier kannst Du uns ABONNIEREN: goo.gl/8yBDdh
    ► FACEBOOK: facebook.com/YKollektiv/
    ► TWITTER: twitter.com/Y_Kollektiv
    ► SPOTIFY: spoti.fi/2L7CGNc
    ------------
    ► #ykollektiv gehört zu #funk:
    DE-film: wenya.info/us/funkofficial
    funk Web-App: go.funk.net
    Facebook: facebook.com/funk/
    ► Eine Produktion der sendefähig GmbH
    facebook.com/sendefaehig // sendefaehig.com/

    kalter entzug drogen  Drogen Doku  Drogen Reportage  Drogenenzug Doku  Drogenenzug Reportage  Drogensucht Doku  Drogensucht Reportage  Drogen Therapie Doku  Junkies Doku  Junkie Reportage  kalter entzug doku  kalter entzug reportage  marburg hof fleckenbühl doku  heroin Doku  MDMA Doku  LSD Doku  Alkoholsucht Doku  Crystal Meth Doku  Methadon Doku  abstinent leben doku  

Nomeano
Nomeano

Ich hoffe die Leute schaffen das daraus. So ein Respekt an jeden der von dem Mist wieder los kommt.

Vor 13 Stunden
NEUES erLEBEN
NEUES erLEBEN

Also vom Gelände weglaufen um zu joggen sollte man schon dürfen, sonst werden die schlechten Gedanken der Jenigen die sie eigentlich loswerden wollen, einfach nur abgekapselt und werden später wieder frei gesetzt. Bin froh nie in solch eine Situation gekommen zu sein.

Vor Tag
Kur0 Nek0
Kur0 Nek0

Ich komme aus Darmstadt bei Frankfurt am Main. .. Ich bin seit 12 Jahren Heroinabhängig... Seit 8 Jahren bin ich im Methadonprogram.. ich bin jetzt 29... ich habe über benzodiazepine bis kokain alles genommen und auch alles intravenös soweit es ging..ich habe das Glück das meine Familie hinter mir steht und ich einen super Arzt gefunden habe! Aber ich weiß nicht mal mehr wieviel Menschen die ich kannte gestorben sind....

Vor Tag
PIKACHIplayer aka Mr. anime
PIKACHIplayer aka Mr. anime

Der Maurer-Typ find ich richtig sympatisch

Vor Tag
Tati L.
Tati L.

Kalter Alkohol entzug? Vermutlich sind manche Süchtige auch auf benzos und diese beiden Dinge kalt zu entziehen und ohne medizinische Aufsicht ist purer selbstmord!!! Todes gefährlich kann tödlich enden.

Vor 2 Tage
Aljoscha Jerome
Aljoscha Jerome

Das mit dem Sport verstehe ich nicht. Was ist daran schlimm wenn sie somit eine sucht für Sport / Fitness bekommen? Man tut was für eine Gesundheit, also wo liegt das Problem? Außer man konsumiert Steroide oder ähnliches.

Vor 3 Tage
susanne klier
susanne klier

wasn das für ein scheiss ? wen ICH einen kalten entzug machen WÜRDE , könnte ich mich weder bewegen, essen, schlafen - ergo ganz sicher keine kühe melken oder ziegen streicheln. und wer RICHTIG drauf war/ist, gibt mir recht. man KANN nicht arbeiten.

Vor 5 Tage
Cam Stein
Cam Stein

Wow, dass es so was gibt. Man kann einfach hingehen ohne Genehmigung von der KK und so. Total unbürokratisch. Find ich gut

Vor 5 Tage
Kyōko Kodoku
Kyōko Kodoku

Mich wundert das dass es da keine ärztliche Aufsicht gibt. Es ist gefährlich ein Kalten Entzug zu machen ohne aufsicht. Das kann sogar zum Tod kommen. Da muss es immer Ärzte geben denn was ist wenn aufeinmal jemand da umkippt. Oder ein Anfall hat oder Herzinfakt weil ein kalter entzug eben anstrengend ist. Wirklich sehr dumme doku. Jeder Vollidiot weiß das ein Arzt dabei sein muss. ALSO DAUMEN RUNTER ! UND KANAL SPERREN!

Vor 7 Tage
Wiki
Wiki

warum zieht die so ein Latzhosen an?

Vor 8 Tage
Olivia Cariani
Olivia Cariani

Kalter Entzug? Und kein rauchen..? Ich stelle mir das mal vor oder lieber nicht- Also ich soll da hin als alki raucherin junkie,heroin koks benzo methadon i.v.,und das seit 30 jahren und soll das ūberleben oder was? Warum soll ich mir DAS antuen? Wenn man wirklich will kann man aufhören aber schrittweise und dann gehts! Kalter entzug ist ein witz und wenns einem schlecht geht sagt man dir das sollte doch nach 3 Tagen besser sein?! Von wegen Arzt.... da heisst es du muss durchhalten. Fūr mich unverantwortlich..und dann auf voll Entzug noch Arbeiten? Zeigt doch mal die erste Woche dort und nicht nach 5 Monate...

Vor 8 Tage
Baumkrone
Baumkrone

Sorry, da ist einiges gut, aber vieles schreckt doch nur ab! zb 1 Jahr kein Gym?!

Vor 12 Tage
SUCHTFREIHEIT
SUCHTFREIHEIT

#süchtig #suchtfreiheit http://www.youtube.com/c/suchtfreiheit Liebes Y-Kollektiv! Weil ihr so diskret 😂 auf meinem Kanal für euch Werbung macht und mir das irgendwie schmeichelt, werde ich nun das Selbe bei euch tun. Ich hoffe, ihr pinnt mich oben fest!!! Ist ja, wie ihr wisst, für eine wirklich wichtige und gute Sache 😘

Vor 15 Tage
Katharina Glaser
Katharina Glaser

Kalter Entzug auf dem Bauernhof...! Da schlagen zwei Herzen in meiner Brust. Einerseits finde ich es gut, weil da sind Süchtigen abgelenkt, haben Arbeit, bekommen Verantwortung und es gibt auch Regeln, an die sich jeder zu halten hat. Auf der anderen Seite! So ganz ohne ärztliche Aufsicht ist das glaube ich nicht gesund. Es sollte dort auf jeden Fall zumindest ein Arzt vor Ort sein, der das Gesundheitliche überwacht. Denn die Drogen machen ja etwas mit dem Körper und wenn die Drogen wegfallen, dann macht es auch etwas mit dem Körper und auf den Entzug reagiert einfach jeder anders. Und das sollte schon irgendwie ärztlich überwacht werden. Ansonsten finde ich das Programm gar nicht schlecht. Die Süchtigen lernen dort ein geregeltes, normales Leben, mit Verantwortung, Arbeit, alltäglichen Rechten und Pflichten. Für viele Süchtige oft der einzige Ausweg aus der Drogensucht.

Vor 25 Tage
wahid parvazi
wahid parvazi

Ist das synanon einrichtung ?In 80 jahre gab so etwas

Vor 25 Tage
wahid parvazi
wahid parvazi

+Thomas W :Danke für antwort .

Vor 13 Tage
Thomas W
Thomas W

Ja, ursprünglich. Haben sich wegen finanzieller Streitereien von Synanon (Berlin) abgespalten und haben nun drei eigene Häuser (Fleckenbühl, Frankfurt, Leimbach) mit eigenem Label. Fahren aber das gleiche Konzept.

Vor 16 Tage
slightlyhard
slightlyhard

Alk in einer Dorftanke... wirklich überraschend. Ich habe einen Teil meiner Kindheit und Jugend in einem schwäbischen Dorf verbracht, und sorry, aber da gibts Leute, die kenne ich mein Leben lang und die habe ich noch nie irgendetwas nicht-Alkoholisches trinken sehen. Morgens wird mit Bier angefangen (gegen den Durst), ab Mittag gibts "Viertele" (für alle nicht Schwaben: Wein), und abends ein paar Obstler. Und von der Dorfjugend wurde ich immer wenn ich da war unter den Tisch gesoffen.

Vor 26 Tage
Stimpy
Stimpy

Die Ziegen sind ja superduper niedlich!

Vor 26 Tage
alexander bülow
alexander bülow

fleckenbühl is ja sehr umstritten! ziemlich mieser sektencharakter!

Vor 27 Tage
alexander bülow
alexander bülow

+Thomas W finger weg von dieser sekte!

Vor 16 Tage
Thomas W
Thomas W

Kann ich bestätigen. War 2017 drei Monate dort und wurde eines Morgens mit Nichts in der Einöde bei sturmflutartigem Regen vor die Tür gesetzt, weil sie mir draufkamen, dass ich mir illegalerweise die Telefonnummer einer anderen Anlaufstelle für Menschen in Not gesucht habe. Kein Witz.

Vor 16 Tage
Doris Stahlhut
Doris Stahlhut

Oh Gott, das du auf die Latzhose aufmerksam machst zeigt wie sehr du auf Äußerlichkeiten achtest. Schublade....?

Vor Monat
Holy Shit
Holy Shit

Hä?Gerade aufem Dorf fängstes Trinken an lol.Und denkste Dorfkinder kommen nicht an andere Scheiße?:D Zu Alt die Story.Wenn ich sehe der junge Bursche macht die Aufnahme der Gäste.Da denk ich nur wenn ne geile Schnecke ins Dorf kommt wegen entzug.........Als ob junger Mann so verbissen ist.....Man versteh was ich meine.Und dann noch als einzige Frau zwischen Männern...Ganz Klasse.Wenn die Kamera nicht wäre .Hätte die Reporterin keine Chance

Vor Monat
Thomas W
Thomas W

Flwckenbühl ist gemischt. Frauen sind zwar in der Unterzahl, können sich aber ganz gut behaupten, da die Chefin auch eine Frau ist. Beziehungen sind streng reglementiert, erst ab einem halben Jahr möglich und müssen bei der Leitung angemeldet werden. Andernfalls drakonische Bestrafungen und Trennung des Pärchens in verschiedene Zweigstellen des Unternehmens.

Vor 16 Tage
Y0uTu6e114
Y0uTu6e114

Fitnessstudio verbot kann ich absolut nicht nachvollziehen. Ansonsten eine richtig gute Einrichtung.

Vor Monat
Mona 9111
Mona 9111

Synanon?!? Da gibt es auch die berüchtigte bank

Vor Monat
Thomas W
Thomas W

Ja, ursprünglich Synanon, Trennung und Verselbstständigung mit absolut gleichem Konzept wegen finanzieller Streitigkeiten. Die hässliche HolzBank ist ein abscheuliches Ritual, wo man sich draufsetzen MUSS, wenn man vorzeitig gehen will, eine Art symbolischer Akt, dass man nun in die gleiche Scheisse zurückgeht aus der man kommt (man MUSS sich ja auch draufsetzen, wenn man kommt). Wirkt wie eine Art Verfluchung, die einem mit auf den ohnehin schwierigen Weg gegeben wird.

Vor 16 Tage
Mona 9111
Mona 9111

Kann ich mit euch Kontakt auf nehmen??

Vor Monat
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Moin Mona, Ja, du kannst uns auf facebook schreiben. Liebe Grüße!

Vor Monat
Hanseaten im Garten
Hanseaten im Garten

Toll, dass es sowas gibt!

Vor Monat
Mac Marksen
Mac Marksen

COOLE LATZHOSEN DOKU!!! ;-)

Vor Monat
Momo M.
Momo M.

Gute Idee so ein Bauernhof, nur mir stellt sich jetzt die Frage: wenn man als Alkoholabhängiger da hin kommt so ein Entzug kann doch Lebensgefährlich werden bzw sein ?!

Vor Monat
xxxxxx
xxxxxx

Der Hof verdient sich dumm und dämlich durch das Konzept.Die Produkte werden nicht gerade Preiswert in Supermärkten überregional verkauft.Um dem Konzept nach außen etwas gutes und seriöses abzugewinnen wird die Therapieschiene gefahren, nur mit dem Unterschied das dort ein klares Konzept der völligen Unterordnung oder Hierarchie gilt, das es aus unternehmerischer Sicht auch braucht, aber niemals weil es um den Einzelnen geht.Verantwortungslos finde ich dabei die kalten Entzüge die ohne ärztliche Aufsicht, gerade bei schwer alkoholkranken zum Delirium bis in den Tod führen können, das sollte zuvor immer in einer Klinik gemacht werden, denn niemand ist auf kaltem Entzug in der körperlichen und psychischen Lage schwere körperliche Arbeiten zu verrichten. Wenn man bedenkt was Umzüge kosten und welchen harten Einsatz das erfordert, dann sind die Klienten nichts weiter als arme Säue die zwar freiwillig dort sind weil viele gar keine andere Option haben und als unabdingbare Gegenleistung zu einem lächerlichen Gehalt dem Betreiber traumhafte Gewinne ermöglichen.Wer nicht arbeitet ist ein Kostenfaktor der gehen muss.Schade das die Gruppengespräche nicht gezeigt wurden in denen das wahre Gesicht an die Oberfläche kommt weil Konflikte dort ausbrechen. Für meinen Begriff ist dieses Konzept schon ziemlich dreist .. Wenn von 100 Sklaven 3 dort bleiben oder dauerhaft clean bleiben ist das schon sehr hoch geschätzt. Selbst Zucker und Kaffee sind dort verboten.....Wozu? Kostenfaktoren!

Vor Monat
Thomas W
Thomas W

Auf den Punkt gepracht. Nur dass man dort nicht (bis zu 12 Stunden) zu Billigstlöhnen arbeitet, sondern gratis. Und zusätzlich wird noch Harz4 kassiert für den Klienten oder auch ansonsten alle Einkünfte (Rente, etc.) auf die der Betreffende Anspruch hat, restlos eingezogen (eigenes Konto wird aufgelöst, Wohnung aufgegeben, Verträge gekündigt, Geld auf Fleckenbühler-Konto umgeleitet). Dafür gibts dann einen Platz in einem 6-Bett-Zimmer auf zumeist engstem Raum mit oftmals (bis ins psychopathische gehenden) despotischen "Zimmerältesten", die wiederum den "Stockältesten" untergeordnet sind. Man selbst bekommt eine Nummer in der Hierarchie, wer am längsten da ist, steht am Höchsten. Übergeordneten ist IMMER zu gehorchen. "Einfach machen!" ist ein gängiger Schlachtruf dort. Und nach einem halben Jahr gibts 20 € Taschengeld im Monat... Vor den Hate-Gruppen, "das Spiel" genannt, hatte ich stets Angst. Wirkte manchmal wie eine psychologische SM-Session auf mich. Soll früher noch viel härter gewesen sein. Zucker gibts hin und wieder. Kaffee ist aber vollständig erlaubt. Und wer will, kann den literweise saufen. Aus gutem Grund, wie ich meine. Ist ja auch DIE Arbeiterdroge.

Vor 16 Tage
Mila
Mila

,,da ist was gestorben in dir oder?" Sowas sagt man nicht zu jmd der sich verändert hat durch Drogen also ich würds nich tanken

Vor Monat
anja ullrich
anja ullrich

Hof fleckenbühl..synanon ist eine hochgefährliche sektenartige Institution. menschen kalt entziehen zu lassen ist zudem lebensgefährlich. über diese sekte so naiv zu berichten,ist gefährlich und verharmlosend. p.s.ich habe mir diesen Hof auch schon angesehn-führung für interessiertes fachpersonal aus der suchtberatung. ich bin fast ausgeflippt was die da machen.

Vor Monat
anja ullrich
anja ullrich

+Thomas W genau das glaub ich dir. ich habs schon oft gehört...und dort ja auch gesehen. Ich finde es sehr klasse,dass du das hier öffentlich schreibst. (und bin mega entsetzt,wie hier diese Sekte verharmlost wird.)

Vor 5 Tage
Thomas W
Thomas W

+anja ullrich Ich war letztes Jahr selber drei Monate dort. Ich entzog Benzos und Alkohol gleichzeitig kalt. Kenne auch noch die meisten Leute persönlich, die man oben im Video sieht. Ich könnte Dir jetzt auch einen Insider-Roman schreiben über das, was ich dort erlebt habe. Über Dinge wie den "Blaumann" oder "das Spiel". Es ist eine streng hierarchisch orientierte Struktur. Man bekommt eine Rangnummer, die sich an der Länge der bereits absolvierten Aufenthaltszeit orientiert und hat jeder übergeordneten Nummer Kadavergehorsam zu leisten ("Einfach machen" heißt der Slogen dazu). Nach zwei Probewochen unterschreibt man einen Haufen Papiere. Dann wird das eigene Konto aufgelöst, alle etwaigen Einkünfte (bei mir war es Mindestrente) auf das Konto von Fleckenbühl umgeleitet, sämtliche Verträge (Handy, etc.) werden gekündigt, Wohnung wird aufgegegeben und jeglicher Kontakt zur Außenwelt aufs Strengste verboten. Wenn jemand keine Einkünfte hat, dann wird für die betreffende Person Harz4 beantragt und einkassiert. Auch gerichtliche Bussgelder werden allesamt eingezogen. Der "Klient" sag ich jetzt mal hat "nichts" im buchstäbluchen Sinn. Alle Sachen werden einem bereits zu Beginn abgenommen, selbst die Unterhosen. Man bekommt eine blaue Latzhose, die einen fortan die ersten drei Monate als Bootcamper, also zur rangniedrigsten Hierarchiegruppe gehörig, kennzeichnet. Dann heißts arbeiten, arbeiten, atbeiten (oft hochqualifizierte Profiarbeit, viele Leute bringen ja, trotz Suchtvergangenheit eine Fachausbildung mit, oder auch Schwerstarbeit). Dafür wird man in ein kleines 6Bettzimmer gepfercht mit oft sehr despotischen bis tendenziell psychopathisch veranlagten "Zimmerältesten", die im Zimmer bestimmen und ihrerseits wieder den "Stockältesten" untergeordnet sind. Fleckenbühls Umsiedelungs/Transportunternehmen ist europaweit konkurenzfähig. Die Demeter-Wirtschaft und Käserei, die Bäckerei im Haus Frankfurt beliefern meines Wissens Großhandelsketten wie Aldi. In der Küche arbeiten sich oft gelernte Spitzenköche zu Tode, um nicht nur die 150köpfige eigene Mannschaft, sondern auch den hauseigenen Waldorfkindergarten und andere Gathering-Kundschaften pünktlich zu versorgen. Usw. usf. Ein geniales Wirtschaftsmodell also, China wäre stolz darauf, lauter leibeigene, aus der dort allerorts subtil schwelenden Überwachungs-Angst zuverlässigst funktionierende Gratisarbeiter, für die man noch dazu monatlich eine beträchtliche Summe Geld kassiert. Ich selbst wurde, da ich mir illegalerweise die Telefonnummer von einer anderen Anlaufstelle besorgt habe (Kontaktsperrenbruch), eines Morgens, nach drei Stunden Stallarbeit, ins Büro beordert und ohne Frühstück mit null Cent in der Tasche bei sintflutartigen Regenfällen vor die Tür gesetzt. Mitten in der Einöde, kilometerweit entfernt von Marburg. Das war recht hart, kannst mir glauben...

Vor 15 Tage
anja ullrich
anja ullrich

mist...ich hatte dir nen endlosen Roman geantwortet-vllt der Umfang einer kleinen Hausarbeit und youtube hats nicht verkraftet..fort isses.also nur kurz ja-ich finde die ganze Einrichtung unfassbar. Wir bekamen ja die Führung weil die offenbar dachten, wir finden die dann so klasse,dass wir ihnen unsre Klienten aus der Beratung schicken. noch kurz: es ist nicht kostenlos- denn zum einen arbeiten die Leute in einen gewinnorientierten,sehr erfolgreichen (dauernd kaufen sie neues Land dazu) Unternehmen. Zweitens bekommen die meines Wissens nach für ihre "Therapie" Gelder aus dem Gesundheitssystem. Sie bieten ja auch Qualifizierungen an..auch dafür gibts Gelder. zudem ist es scheiß gefährlich diese kalten Entzüge. Auch was sie erzählen: sie seien die Fachleute für Drogenproblematik. nope-sie sind die Fachleute dafür wie sie ihr persönliches Drogenproblem verursachen. Aber dass jmd Drogen konsumiert hat qualifiziert ihn doch nicht zum Therapeuten!

Vor 15 Tage
Thomas W
Thomas W

In Amerika sind sie mittlerweile verboten. Es gab in Vorzeiten angeblich auch Verbindungen zu Narkonon (Scientology). Hier bei uns arbeiten sie gewissenhaft an einem astreinen Image nach außen hin, durch Umwelt-Engagement etc. Als Neuling wird man von Anfang an darauf trainiert "wie ein Fleckenbühler sich selbst und den Betrieb nach außen hin zu repräsentieren hat."

Vor 16 Tage
SolarEremit
SolarEremit

wow absolut faszinierend! respekt für jeden dort und haltet durch! sowas sollte es öfter geben! und ich glaube jeder sollte mal auf so einem hof arbeiten, ob mit oder ohne sucht!

Vor Monat
Thomas W
Thomas W

Wenn es sowas öfters gibt, dann haben wir hier das chinesische Wirtschaftsmodell.

Vor 16 Tage
Barbra Streusand
Barbra Streusand

Immer diese böse Kristel!

Vor Monat
TransversalVision
TransversalVision

12:59 Frauen haben also alle Kinder.... sehr logische Aussage. Nicht. (Und die Männer dort, haben auch alle keine Kinder?)

Vor Monat
pxschreiner 24
pxschreiner 24

Ich ( 15) könnte easy an alle Drogen kommen, in unserem Kaff bekommst du aufm k+k alles Nehmen würde ich aber nur weet&pilze ( und auch nur einmal )

Vor Monat
Bergwacht
Bergwacht

meien droge gilt mittlerwiele ja als verschreibbare medizin - glück gehabt ;)

Vor Monat
Alexander der Große
Alexander der Große

Ich nehme auch Drogen. Kamille zum Beispiel.

Vor Monat
Dito Chibo
Dito Chibo

In Namen Jesu Christi Amen Unser Retter und Erlöser Danke Dir♡

Vor Monat
Dito Chibo
Dito Chibo

Hallo! (IHR) (: Zu erst muss Ich sagen, das ist absolut nicht einfach, besonders wenn man Raucher ist ,auch bereit zu sein das sein zulassen. Als zweites Ich weiß nicht wie sehr , Ich es glauben kann dass, man wirklich QUASIE "ewig, für immer bleiben darf" Find Ich sehr gut, das dieser druck &nđ was ist danach?! So komplett auf Seite geschoben wird. Den das ist ein sehr wichtiger Punkt oft wusste ich nicht weiter hab mich unter Druck gefühlt in mein Clean zeiten bei Mama zu Leben weil ab Alter xy will keiner das &nđ so landete ich oft in den alten Kreisen zurück auch gedanklich wie wohnlich ..Irgendwann wen man bis Datum x nicht schnell genug was gepackt hat ideen hat hört man auf klamma gibt auf und gönnt sich sozusagen erst mal wieder was // beliebt naaja selbst schuld / hätte ja dies hätte ja das // blablub verstehen viele nicht und schnell gibt es eine emotionale Klatsche zb mama hätte ja hier hätte ja die hätte ja das sowas ist leichter gesagt als getahn und manchmal so lang man im wohn Ort sich nicht mehr wohl fühld oder Eltern Haus oder Umgebung ist es schwer trotz all verlangen all bitten etwas zu leisten zu suchen zu erreichen fühlt man sich nicht halb Wegs wohl ist sowie so alles zum scheitern fast verurteilt es sei denn man ist sowieso schon ganz unten zb ein Obdachloser aber würd man als Mutter ihn sie wieder auf nehmen obwohl die Person sich schämt oder es eig absolut nicht wollen würde sich evt aus Not drauf ein lässt schätz ich das Risiko das jegliche Veränderung ein wieder verlässt man so oder so wieder untergeht ist sicher zwischen 85 &nđ 90% naja wie auch immer was ICH wollte ! &nđ Wo es jetzt Nur MIR geht!.. Um Vorstellung &nđ hoffentlich zumindest Kontakt Erfolg Name Dominik Alter 23 J NIMMT Heroin,Koks-Ist Politoxyisch aber wirklich süchtig nach Morphium Fentanyl Anfang mit 17 jetzt mit 23 zwischen durch am spritzen im Monat 8 bis 10 mal oder weniger das fängt so Grad langsam schon richtig an alles was ich will Endgültig weg davon aber alles oder nichts erst mal spricht mir das sehr gut zu ich will kein wärmen Entzug hab 2mal entgiftung gemacht erste mal fail zweite mal ein Jahr Clean (auch fail) jetzt möchte ich es wer weiss kann ich nicht sagen gekannt ist entgiftung aber ivt. Mal kontakt mit euch haben bzw so eine tolle Möglichkeit LG komme selbst aus dem Landkreis Osnabrück könnt mir ja mal schreiben :)) Bin gläubisch aber ich erkenne und akzeptiere mich als größter Sünder :// &nđ aber Nu was jtz möge Jesus Christus mich erretten möge der Herr mir helfen ihn zu akzeptieren tut ich doch ihn lieben zu dürfen und komplett erkennen zu dürfen und möge der Herr mir und euch allen bei dem Kontakt zu ihm helfen den es ist sehr schwer Herr möge du mir vergeben auch ich vergebe den sündern die ich in Sünde getragen habe mögen sie sich sehen als Sünder und beten um Vergebung..man man Ich brauch echt hilfe

Vor Monat
Thomas W
Thomas W

Vielleicht wäre eine christliche Drogeneinrichtung besser für Dich. Die sind ja auch zumeist "open end", und die Sache mit dem Kostenträger spielt auch nicht so eine wichtige Rolle. In DE gibts beispielsweise die FCJG (freikirchlich), die Facenda da esperanca (katholisch) und zig andere, aufgelistet bei der ACL (Arbeitsgemeinschaft christlicher Lebenshilfen). Man läuft halt dort Gefahr (besonders bei den Freikirchlichen), immer mehr mit christlicher Ideologie indoktriniert zu werden. Biblisch-fundamentalistisch. Und da wird "Jesus" (Wie man ihn dort versteht) dann die neue Droge an die man sich klammert und die man fanatisch nach allen Seiten zu vertreten beginnt. Sünder sind wir alle. Und persönliche Schuld ist eine schwere Last. Da kann ein rechtes Annehmen von Vergebung, auch Selbstvergebung sehr helfen. Und sich dann aufraffen und versuchen, es besser zu machen. Auch wenn es 7 mal 70 Anläufe dazu braucht.

Vor 16 Tage
Acherontia Atropos
Acherontia Atropos

Phuu, kalter Alkentzug? Das kann sehr böse, sogar tödlich enden. Meiner Meinung nach total fahrlässig. Die Therapie besteht aus Beschäftigung, die Süchtigen lernen keinerlei Skills gegen den Suchtdruck oder dumme Gedanken. Und was kommt nach der Therapie; da ja sicher nicht alle bis an ihr Lebensende dort bleiben. Dann geht es im dümmsten Fall wieder von vorne los, wenn Struktur, Aufgabe und soziale Kontakte fehlen. Nur auf die Sucht zu gehen sehr ich deshalb als schwierig, weil die Sucht in der Regel das Produkt einer psychischen Erkrankung ist und darauf wird nicht eingegangen. Nüchtern sein ist wichtig, aber eben nicht das Ende vom Lied, wenn das darunter nicht behandelt wird. Ich finde die Idee gut, aber nicht zu Ende gedacht. Es kann den Süchtigen sicher bei der Erkenntnis helfen, das Lügengeschichten und gefälschte Urinproben ihnen nur selber schaden. Böse gesagt könnte es dem Therapeuten egal sein, denn er hat das Problem nicht oder nicht mehr. Und die Menschen, die in Suchtkliniken arbeiten, sind nicht doof. Auch wenn es im Video so dargestellt wird, als käme man mit Lügen durch. Variiert wohl auch von Institution zu Institution, doch ich denke, einem Betreuer mit jahrelanger Erfahrung macht man nichts vor. Die haben doch alles schon gesehen und gehört. Summa sumarum weiss ich nicht so genau, was ich von diesem Hof halten soll... Gewisse Entzüge müssen medikamentös gestützt sein und es muss ein Arzt verfügbar sein im Notfall.

Vor Monat
Acherontia Atropos
Acherontia Atropos

Ich war übrigens selber abhängig und bin seit 15 Jahren clean.

Vor Monat
Atlantamedia
Atlantamedia

Junge Journalisten ohne Ahnung, wo oder was sie da überhaupt filmen und nur auf Zuschauerquote setzen. I love it.

Vor Monat
Jonathan Kolb
Jonathan Kolb

Oje geile Psychologin 😍😍😍

Vor Monat
StuntsAndMore1
StuntsAndMore1

boot camp :) weischt ;)

Vor Monat
Chi Kung
Chi Kung

Ausserdem zu empfehlen in solchen Lebensabschnitten: Das Kennenlernen verschiedener Formen der Meditation, Tai-Chi, Qigong, Yoga ...

Vor Monat
LTDominator
LTDominator

klingt nach gratis arbeitskräften, gutes konzept...

Vor Monat
Dirk Vollweiler
Dirk Vollweiler

Also zum kalten Entzug bei Alkohol zu animieren, ohne Medikamente, halte ich für unverantwortlich weil lebensgefährlich...

Vor Monat
Rainer Tentacle
Rainer Tentacle

Ist das der Altschauerberg?

Vor Monat
SUCHTFREIHEIT
SUCHTFREIHEIT

Für die Zeit nach der Sucht sollte eine Umkonditionierung im Gehirn stattfinden. Ich bin ein bisschen skeptisch bei dieser Dampfhammermethode hinsichtlich länger andauernder Abstinenz.

Vor Monat
Kommentiererlaubnis Kontrolleur
Kommentiererlaubnis Kontrolleur

Wenn die Frau Mortler von dem wüsste würde sie die Bude gleich schließen und ne Kneipe hinstellen. Alkohol ist Tradition und Cannabis verboten weil es Illegal ist.

Vor Monat
julsenramsk
julsenramsk

0:38 gute Idee 'nen Gefühlslosen Junky 'n Lebewesen zu geben, welches er ohne mit der Wimper zu zucken abstechen könnte

Vor Monat
HoizhockaAUT - Gaming und co
HoizhockaAUT - Gaming und co

WAS MIT 12 HEROIN!?!

Vor Monat
Thomas K.
Thomas K.

Ich hab eine Bekannte die ist mit 12 auf den Babystich gegangen um die Kohle für H ranzuschaffen.

Vor Monat
Xenox HD
Xenox HD

Was ich allerdings schade finde ist das nachdem man Drogen während dem Aufenthalt nimmt zwar raus fliegt dies aber nur 24 Stunden danach kann man sich wieder einweisen lassen allerdings muss man dann von ganz vorne anfangen

Vor Monat
Xenox HD
Xenox HD

+Thomas W Ich war vor einiger Zeit mit meiner Schulklasse dort. Es wurde nichts von so genannten Strafen erwähnt... Alles wurde Friedlich erzählt

Vor 15 Tage
Thomas W
Thomas W

@+Xenox HD Versteh nicht ganz. Du warst jetzt eben dort, um nachzufragen und man weiß nichts von einer Sperrliste? Oder Du warst vor einiger Zeit dort und niemand hat Dir etwas von dieser Liste erzählt? Das wundert mich nicht. Man erzählt vieles nicht nach außen in Fleckenbühl. Das könnte gefährlich werden. Weißt Du bspw. was ein "Blaumann" ist? Die stärkste Bestrafung dort. Man muss eine blaue Latzhose tragen den ganzen Tag und von 6 am Morgen bis spät in die Nacht durchgehend arbeiten. Und dies 7 Tage in der Woche. Zumeist vier Wochen lang, manchmal acht. Früher wurden einem "Blaumann" zusätzlich die Haare geschoren, egal ob Mann oder Frau. Ich erlebte, dass Leute solche Strafen bekamen, weil sie sich eine Briefmarke schenken ließen, die aus der Verwaltung entwendet wurde.

Vor 16 Tage
Xenox HD
Xenox HD

+Thomas W Ich war auf dem Bauernhof und habe mir die Geschichte eines ex Drogen "Junkies" angehört und er hat nichts von einer Sperrliste gehört...

Vor 16 Tage
Thomas W
Thomas W

Man kann auch aus anderen, viel harmloseren Gründen rausfliegen (ich besorgte mir bspw. eine Telefonnummer von einer anderen Anlaufstelle, um mich abzusichern, falls es nicht klappt. Sie kamen mir drauf: Übertretung der Kontaktsperre nach außen. Augenblicklicher Rauswurf. UND kein Zurückkommen nach 24 Stunden, sondern zusätzlich Sperrung für beide Fleckenbühl-Einrichtungen (die andere ist in Frankfurt). Ja, es gibt eine Sperrliste dort. So sieht die Realität in dieser Institution aus und nicht wie in dem netten Y-Filmchen.

Vor 16 Tage
Xenox HD
Xenox HD

War heute dort und habe mir die Geschichte eines ehemaligen Heroin Süchtigen angehört ziemlich krass aber ich war fasziniert das es so etwas gibt und das der Hof sich allein 60% von ihren eigenen Einnahmen finanziert. Dann verkaufen die Produkte in unserer region bis zu 70km Entfernung ich finde das alles krass und habe Respekt vor Menschen die es da wieder raus geschafft haben.

Vor Monat
Thomas W
Thomas W

Sie kassieren auch zusätzlich für jeden Junkie dort sein ganzes Harz4. Und alle arbeiten dort rund um die Uhr gratis, teils Profi- und Schwerstarbeit. Die Unterbringung in 6Bettzimmern dürfte auch nicht viel kosten. Und auch die gerichtlichen Bußgelder für Kriminell gewordene werden gerne einkassiert. Sowas wird bei der "Selbstfinanzierung" selten erwähnt.

Vor 16 Tage
Bongibrother TV
Bongibrother TV

Kalter Enzug muss grausam sein ! Aber es ist interessant und wichtig darüber zu reden. Das Video ist einfache Spitze

Vor 2 Monate
Buxtehude Gibsganich
Buxtehude Gibsganich

Das wäre meins ...auf einem Bauernhof, mit meinen Hunden und den Tieren dort. Hab Lkw -Führerschein ... vielleicht könnten die auch eine Nicht-Suechtige brauchen? Halt, nee, ich rauche. Darf ich mit meinen Hunden kommen?

Vor 2 Monate
mnbs mnbs
mnbs mnbs

Bitte macht doch ein Video auch über diese Küken die geschreddert werden also damit wir unseren Fleisch Konsum überdenken. Da dieses Thema nicht so präsent ist, wird es auch immer wieder ausgeblendet aber es ist super wichtig !!!

Vor 2 Monate
Green
Green

10:30 Er erzählts euch privat Ihr hauts trzd raus, respekt

Vor 2 Monate
hans wurst
hans wurst

Nikotinentzug soll also lächerlich sein? HAHA. Nikotin ist neben Heroin und Crack die am stärksten abhängig machende bekannte Droge.

Vor 2 Monate
rasterwerk
rasterwerk

Kalter Entzug auf einem Bauernhof ohne ärtzliche Aufsicht? Ein totales Absetzen der Substanz auf einen Schlag ist lebensgefährlich. Herz-Kreislauf-Versagen, epileptische Anfälle und Atemstillstand können auftreten. Es kann zu einem tödlichen Delirium kommen. Sowas MUSS ärtzlich betreut werden. Das ist z.B. bei Alkohol, Benzodiazepinen und GHB der Fall. Ein Entzug von GABAergen Substanzen sollte immer stationär in einem Krankenhaus (o.ä.) erfolgen.

Vor 2 Monate
Jan Hetfeld
Jan Hetfeld

Sehe ich auch so, hab auch schon einen Oxycodon Entzug hinter mir, warm

Vor 5 Tage
Sally Tiiehr
Sally Tiiehr

rasterwerk ...was ja bei allen nicht funktioniert hat. ich glaub viel wichtiger ist das gefühl für eigenverantwortung. wenn ich zum arzt gehe seh ich dort ein haufen fette leute rumsitzen die über alle art krankheiten klagen, aber nicht ihr essverhalten in den griff kriegen oder sich bewegen. die werden ständig krank. aber wozu ändern? gibt ja einen arzt wo ich hinkann. das ist eine volkskrankheit - die verantwortung für das eigene leben auf andere abschieben. lernen tut man nur durch konsequenzen die man am eigenen leib spürt. im notfall wenn was passiert kann man doch jederzeit einen krankenwagen rufen. das werden die da sicher machen, dafür sind sie ja als gruppe zusammen. da stirbt keiner. zig leute die selbst einen kalten entzug hinter sich haben und freiwillig sind sie alle dort. es gibt genug psychische erkrankte die nie gesund werden sondern von einer klinik zur nächsten pendeln. weil sie dann zu hause wieder einbrechen. weil da keiner da ist und sich um sie "kümmert". dann doch lieber von anfang an "allein für sich selbst sorgen".

Vor 5 Tage
Wuerttemberg Jihad
Wuerttemberg Jihad

+Mona Krueger Ich bin eigentlich ein Fan vom kalten Entziehen, aber was er sagt ist schlichtweg richtig, bei manchen Substanzen (gerade den von ihm genannten) ist kalter Entzug lebensgefährlich. Da ist dauerhafte ärztliche Aufsicht vonnöten. Dass ausgerechnet du hier den Vorwurf der Ahnungslosigkeit erhebst und dann selbst, wie du es nennst, dummes Zeug laberst, lässt gewisse Einblicke in die Qualität dieser Einrichtung zu. Wer hier und da ein bisschen rumjunkt kann da ja gerne hin aber für schwere Fälle seid ihr offensichtlich einfach nicht bereit. Das wäre auch nicht schlimm, wenn hier nicht ein anderes Bild vermittelt würde.

Vor 17 Tage
slightlyhard
slightlyhard

+Mona Krueger Naja, was heißt keine Ahnung (bin selbst im medizinischen Bereich tätig). Und sofern die Ärztin nicht dauerhaft anwesend ist, ist es gerade bei jemandem, der schwerst körperlich abhängig ist extrem gefährlich, aber ich nehme an, dass wird vorher überprüft, das bspw. jemand mit Leberzirrhose und damit der Gefahr einer Hirnblutung vorher in eine entsprechende Fachklinik muss.

Vor 26 Tage
Dankik
Dankik

Also dass man nicht trainieren darf (Gym) find ich schon ein wenig komisch 🤔

Vor 2 Monate
XDream156
XDream156

meines erachtens SEHR schwach von der Reporterin dass sie den Hof verlassen hat...

Vor 2 Monate
amelie kp
amelie kp

jeder drogensüchtige, ist nur das produkt einer geschädigten kindheitspsyche. Diese Menschen können überhaupt nichts dafür, dass sie die welt irgendwann nicht mehr nüchtern ertragen können. Man muss an die tiefen probleme gehen und diese aufarbeiten und nicht nur das verhalten des drogenkonsums ändern. fast Jeder Süchtige hatte irgendwelche probleme mit seinen eltern in der kindheit.

Vor 2 Monate
Sarah Kühne
Sarah  Kühne

“Man fängt wieder an zu träumen, was eigentlich das Schönste ist“ ... ich heul gleich. Toi toi toi an Alle!

Vor 2 Monate
LaNoir
LaNoir

Crystal Meth, das nehmen die im Schweinehochhaus also.

Vor 2 Monate
Larsi bigsmoke
Larsi bigsmoke

ich war bis jetzt einmal beim entzug und ich glaube was mir helfen würde ist ein paar monate weg zu sein von jeglicher Zivilisation.

Vor 2 Monate
at krbs
at krbs

Kalter Entzug ohne Medikamentenunterstützung kann gerade bei Alkohol echt gefährlich werden... Ich habe auf einer Suchtstation gearbeitet und habe dort einige Menschen getroffen, die alleine einen kalten Entzug versucht haben und fast daran gestorben wären, weil der Körper und speziell das Herz ohne die Droge nicht mehr klar kam. Deshalb werden die Abhängigen dort mit Medikamenten die ersten Tage unterstützt, die dann langsam abgesetzt werden, wenn die Entzugserscheinungen besser werden.

Vor 2 Monate
wolfgang schmitt
wolfgang schmitt

ir dreckskiffer seid das letzte ey

Vor 2 Monate
Thomas K.
Thomas K.

www.Duden.de

Vor Monat
pspuser97
pspuser97

16:38 Da denkt wohl jemand an Koks :'D

Vor 2 Monate
Mer le
Mer le

Es mag auch eine Möglichkeit sein sich mit Hilfe von Arbeit von Drogen fern zu halten. Ist aber zum Scheitern verurteilt wenn diese Strukturen wegfallen. Ich selbst war auch Junkie und bin in Therapien und Selbstentzugsversuchen gescheitert, bis ich dermaßen die Schnauze voll hatte und mir das Leben nehmen wollte. Das misslang aber und während dieser Nahtoderfahrung sah ich aus einiger Entfernung mein Leben und bekam dann die Möglichkeit aus dem Körper herauszutreten, oder aber wieder zurück zu gehen und das Kapitel "Sucht" in diesem Leben abzuschließen. Hätte ich mich für Ersteres entschieden, wär die zwingende Option gewesen das Suchtthema in dem nächsten Leben noch einmal zu durchlaufen. Das kam für mich überhaupt garnicht in Frage. Zurück im Körper glaubte ich aber erst mal an eine Täuschung(aber irgentwie war das Erlebte doch sehr real gewesen und ging mir nicht mehr aus dem Kopf). Es folgte wieder ein beschwerlicher Weg aus der körperlichen Abhängigkeit, aber mit dem klaren Unterschied, dass ich wußte warum ich es tue. Das Leben ist ein Zyklus, ein werden und vergehen und wieder ein werden und vergehen...usw. Dabei machen wir Erfahrungen die immer wertvoll sind, auch wenn wir das erst mal nicht glauben. Und was sehr wichtig war für mich die Erkenntnis, mit dem Tod ist nix vorbei, es geht weiter. Nur eben erst mal ohne Körper, bis man sich wieder verkörpert. Also weglaufen is nich. Jedes Problem vor dem man weglaufen will wartet schon hinter der nächsten Ecke auf einen in Form einer anderen Gestalt. Da kann man sich auch gleich dem Ganzen stellen. Und Probleme gibt es für mich auch nicht mehr, sondern nur noch Herausforderungen. Für diese Erkenntnis musste ich erst mal ganz unten ankommen. Ich lebe heute ein Suchtmittelfreies Leben und dabei hilft mir der Blick in mein Inneres, die Selbsterkenntnis und keine Gebote und Verbote von aussen. Aber jeder muss da seinen eigenen Weg finden.

Vor 2 Monate
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Hi, Merle! Toll, dass du es geschafft hast ohne die Suchtmittel zu leben. Viel Erfolg weiterhin :)

Vor 2 Monate
Prinz Slsr
Prinz Slsr

Die Reporterin ist eine schöne Frau.

Vor 2 Monate
Mia and my
Mia and my

Ich habe schon extreme Probleme wenn ich zwei Stunden nicht rauchen kann das es sowas gibt klasse Ich kann die Leute schon verstehen wie man sich fühlt

Vor 2 Monate
Solveig Röse
Solveig Röse

Ich bin vor 3 Jahren selber fast in die Sucht gerutscht, aber ich hab es zum Glück mit meinen freund zusammen geschafft auf den richtigen Weg zu kommen. Ich finds echt klasse das es doch eine Einrichtung gibt, und das die Menschen dort auch selber zur Vernunft kommen. Sollten sich manche heutzutage wirklich mal überlegen dort hin zu gehen, wenn ich irgendwann mal in sowas reinrutschen sollte, weis ich das ich dort hin gehen werden, wenn ich es absolut nicht schaffe. Aber ich denke nicht das es soweit kommt. Ich hab es früher auch geschafft, vor der Sucht zu flüchten. 😊

Vor 2 Monate
Yvonne Krüger
Yvonne Krüger

Ich betreue selber Sucht- und Psychischkrank und muss leider desöfteren auch feststellen das eine Therapie nur etwas bewirkt, wenn der Mensch das selber auch will. Ich find es toll das diese Einrichtung es ermöglich dem Menschen sich frei zu entscheiden und auch frei zu entfalten und das Leben ohne die Sucht kennenzulernen. Dies ist der richtige Ansatz für eine Therapie und sowas sollte es überall geben.

Vor 2 Monate
Thomas K.
Thomas K.

Aus diesem Grund funktioniert auch Therapie statt Strafe nicht. Die Leute wollen nur so schnell wie möglich aus dem Knast. Was verständlich ist.

Vor Monat
lolstfurofl
lolstfurofl

Sieht für mich als Außenstehenden ziemlich unprofessionell aus der Laden. Dürfen weder rauchen noch Sport machen und dann generell kalter Entzug ohne Aufsicht obwohl zB harte Alkoholiker oder Leute die jahrelang hochdosiert Benzodiazepine vom Psychologen bekommen haben locker dabei sterben können.

Vor 2 Monate
Andre ABC
Andre ABC

Völlig Schwachsinniges Konzept, kalter Entzug funktioniert nicht bei jedem und Stufensysteme sind der größte Quatsch seit den 70ger Jahren.

Vor 2 Monate
Jamie D
Jamie D

Langsam muss man feststellen das die Funk Mediengruppe ziemlich schlechten Content bietet. Hiermit blockiere ich Euren Kanal und werde nicht zurückkehren. Ihr stigmatisiert und seid somit FAKE! Ihr seid einfach ........ !

Vor 2 Monate
gkflfkgl
gkflfkgl

Mich würde interessieren ob der Hof auch eine Möglichkeit wäre für Menschen, die sich selbst verletzen, ist zwar keine Substanz/Droge aber auch eine Sucht.

Vor 2 Monate
Thomas K.
Thomas K.

Nur für substanzgebundene Süchte die Einrichtung.

Vor Monat
Nk X
Nk X

Auf dem Hof habe ich mal Praktikum gemacht. Ein tolles Prinzip!

Vor 2 Monate
MoreThanWords667
MoreThanWords667

"Knasti-Muckibuden die wollen wir nicht", "einen alki hatte ich mir ehrlich gesagt anders vorgestellt" - immer wieder nett, wenn man schon in den ersten paar minuten solche abwertenden von-oben-herab-sprüche zu hören. und das in einet doku, die eigentlich gegen so etwas gegensteuern sollte...

Vor 2 Monate
Haley Maynard
Haley Maynard

13:05 Eine Mutter hat eine größere Verantwortung als ein Vater seinen Kindern gegenüber? Ich halte das für Schwachsinn. Das ist einfach nur Frage der Erziehung. „Frauen müssen selbstlos sein, der Mann muss auch mal Spaß haben dürfen“

Vor 2 Monate
Devil JIN Dante
Devil JIN Dante

Ich bin selber diesen weg gegangen und sehr dankbar das wir hierzulande solche möglichkeiten haben !!!

Vor 2 Monate
D. G-J
D. G-J

15:58min ein Traum, ich liebe Ziegen!

Vor 2 Monate
D. G-J
D. G-J

Kalter Entzug kann tödlich verlaufen...

Vor 2 Monate
Kalle Karl
Kalle Karl

Das BRD System und ihre sogenannten Drogenbeauftragten haben keine Ahnung davon kann ich ein Lied singen

Vor 2 Monate
Kalle Karl
Kalle Karl

Was machen dort Benzoabhängige? So ein Entzug kann ja lebensgefährlich werden und mit einem Delirium kann man ganz schnell abkacken. Bei H ist das nicht der Fall

Vor 2 Monate
Thomas K.
Thomas K.

Die müssen halt vorher in ein Fachkrankenhaus. Ich habe 1989 einen kalten Benzoentzug gemacht. Damals hat man das noch nicht so genau gesehen. Nach dieser Hölle war ich von Benzos geheilt.

Vor Monat
misanthrop Elohim meth
misanthrop Elohim meth

Idiotische docu rückfallquote über 90 % Alkoholabhängige haben eine komplett andere suchtdynamik Als opiatabhängige diese Menschen sind nach dieser Therapie allein nicht lebensfähig Das ist Gehirnwäsche Scheiß Therapie die ziehen das Geld von den Abhängigen ein und nutzen ihre Arbeitskraft aus, sind sie wieder in der Realität gibt's den Rückfall bei über 90 %

Vor 2 Monate
Yo Tkk
Yo Tkk

"Man fängt wieder an zu träumen, was eigentlich das Schönste daran ist" .... Na ich weiß ja nicht .... Die scheiß Träumerei auf Entzug hat mir und bestimmt auch vielen anderen Leuten (psychisch) absolut den Rest gegeben. Nur Alpträume und diese so verdammt real, das es am nächsten Tag manchmal Stunden gedauert hat, in die Realität zurück zu finden. Trotzdem - Jeder, der jemals von harten Drogen abhängig war (Crystal, Heroin, Kokain und Allen voran - Alkohol), der sollte mal einen kalten Entzug gemacht haben (außer bei jahrelangen Härtefällen - da kann ein Entzug von Alkohol oder Benzos auch schnell mal Lebensgefährlich werden - Stichwort Krampfanfall oder Delirium). Einfach um zu spüren, wie sehr man den Körper eigentlich zu Grunde gerichtet hat. Solche Dinge merkt man im Rausch ja kaum bzw. wenn man warm runter gebracht wird. Ich hab mit 15 Jahren angefangen zu trinken. Nach und nach kamen Kokain, Amphetamine und später auch Heroin dazu. Ich muss sagen, keine dieser Drogen hat mich körperlich so sehr zerstört, wie der Alkohol. Mit 21 Jahren habe ich meine erste Therapie gemacht. Nach nur 6 Jahren dauerhafter Sauferei, war meine Leber kurz vor der Zirrhose und meine Magenschleimhaut chronisch entzündet. Mittlerweile bin ich fast 30 Jahre alt und seit über 2 Jahren trocken und clean. Die körperlichen Folgen spüre ich allerdings immer noch. Darum mein Appell an all Diejenigen, die gern und oft Alkohol trinken: Unterschätzt dieses Teufelszeug nicht, nur weil es legal und ab 18 frei verkäuflich ist. Ich habe an mir selbst und vielen anderen Menschen erlebt, wie sehr dieser Dreck den Körper und die Psyche kaputt macht. Nur weil Alkohol legal ist, ist es keine harmlose oder gar leichte Droge. Ganz im Gegenteil. Wie bei allen Dingen gilt, in Maßen - nicht in Massen. Wer aber merkt, das er eine Affinität hat, regelmäßig zu trinken, der sollte sich einmal selbst testen. "Einfach" mal ein halbes Jahr gar keinen Alkohol anfassen. Wem das schwer fällt (und ich meine es nur gut), der sollte womöglich komplett die Finger davon lassen. Ich stamme aus der ehemaligen DDR und bei uns gehört Alkohol einfach zu jedem Anlass dazu. Mittlerweile lebe ich im Westen, ganz in der Nähe einer offenen Drogenszene, in der hauptsächlich Heroin konsumiert wird. Ich war erschrocken, als ich mitbekam, wie kaputt (vor allem körperlich) die Leute in meiner Heimat sind, verglichen mit den H-Junkies hier. Alkohol wird in unserer Gesellschaft viel zu oft verherrlicht und seine Auswirkungen viel zu selten thematisiert. Gute Doku. Wie immer eigentlich.

Vor 3 Monate
Ari Knight
Ari Knight

So krass bei ihr sieht man gleich das did crystal meth genommen hat. Voll heftig.

Vor 3 Monate
Ari Knight
Ari Knight

Hä? Warum keine eigene Kleidung?

Vor 3 Monate
Kingknockout Boxfuture
Kingknockout Boxfuture

Suchtverlagerung auf gym wir wollen nicht knacki muki zu viel auf die fresse bekommen? 😣👊✊ so ein bastard

Vor 3 Monate
Karl S.
Karl S.

Ganz ehrlich. Ich verstehe das auch nicht. Sport ist doch das beste was man machen kann. Besonders solche Leute hätten es bitter nötig. Und dann darf man 1 Jahr keinen Sport machen ?! WTF?!

Vor 3 Monate
Kingknockout Boxfuture
Kingknockout Boxfuture

Mehr solche orte als Psychiatrie und gekaufte und korrupten ärte und

Vor 3 Monate
ysl_gabby
ysl_gabby

“Genau wie alle anderen kam er als süchtiger her, vor gerade mal 5 Monaten.“ **etwas später** “Keiner von ihnen, ist länger als 3 Monate clean.“ ok.

Vor 3 Monate
Karl S.
Karl S.

Ich denke der Typ mit den 5 monaten ist ein Angestellter. Aber bei 4:50 zeigen sie eine Therapie Gruppe. Und von denen die an dieser Therapie Sitzung teilnehmen ist keiner länger als 3 monate clean. Also, so verstehe ich das.

Vor 3 Monate
Gerhard Niewöhner
Gerhard Niewöhner

Das ist doch totaler Hirnfick. Was mir auffällt, ist das die alle denselben Mist quatschen. Das ist in einer Therapeutischen Gemeinschaft so. Und wenn sie aus dem Kasten draussen sind, geht es weiter. Und das was ich hier äussere ist kein dummes gequatsche, sondern leider bittere Wahrheit. Würde man in dieser Gemeinschaft nämlich sagen was man wirklich fühlt, wäre es eine riesige Quälerei. Also machen die Junkies, was sie am besten können: sie glauben ihre eigenen Lügen. Ach ja, das Arbeitslosengeld geht in die Hofkasse. Ich möchte mal wissen, wer das abgreift.

Vor 3 Monate
Gerhard Niewöhner
Gerhard Niewöhner

Es liegt oft nicht mal an der Sucht, sondern an der Gesetzeslage und wie der Staat mit solchen Menschen umgeht. Die haben eh schon Probleme und werden auch noch gegängelt und landen auf der Straße. ich hatte damals nur deshalb keine Probleme, weil ich auch keine Beschaffungsprobleme hatte. In den späten 70ern und 80ern war es nicht ganz so einfach wie heute. Jetzt kann man zum Arzt gehen und sich Ersatzmittel verschreiben lassen. Damals mußte man einen Arzt oder Apotheker als besten Freund haben oder mit einer Apothekerin verheiratet sein. Aber nicht jeder hatte das Glück.

Vor 2 Monate
Gerhard Niewöhner
Gerhard Niewöhner

Ich wäre lieber komplett heroinsüchtig, als in so einem Verein zu sein. Für mich haben die alle einen totalen Knall, übertherapiert und auf einen sehr niedrigen Niveau geistig abgehoben. Ich war ´79 in so einen Schwachsinnsverein. Ich fühltemich damals in meinem ganzen Leben nicht so krank wie damals in diesem Haufen. Genau die gleichen Lügen, mit 12 jeden Tag saufen und kiffen..... und das bei jeden zweiten. Das es Junkies schlecht geht, liegt an der Gesetzeslage. Hat man genug Kohle oder einen ordentlichen Job, dann ist es besser, drauf zu bleiben. Dazu braucht es nicht mal eine Substitution, man verzichtet auf die Anschaffung eines Neuwagens und kauft sich was anderes. Dann hat man wieder für ein oder 2 Jahre Ruhe.

Vor 3 Monate
Gerhard Niewöhner
Gerhard Niewöhner

Klingt ein bisschen wie eine Sekte. Findest Du nicht auch? Sollte man sich nicht um sowas selber kümmern, vor allem, wenn man keine Drogen nimmt?

Vor 3 Monate
naverma
naverma

Ps die beantragen für dich hartz4 oder krankengeld / RehaGeld und da geld was du dabei hast und alles was du mitnimmst dort hin geht in deren besitz über... aber dafür hast du mit den Behörden kein Stress mehr, die kümmern sich um alles um den Bürorkam.. Die kümmern sich sogar um deine schulden oder um gerichtstermine etc...

Vor 3 Monate
naverma
naverma

Man hat dort kein eigenes Geld, es ist eine art Komune logischerweise sonst könnten die ja nicht existieren. Also das mit den Lügen da stimme ich dir voll zu. Die Leute da (ich selbe rhab sowas ähnliches mal gemacht für 10 Wochen) die glauben tatsächlich das es ihnen super gut geht, dabei sind es Wracks und ich wasr einer wie du, ich war da zu ehrlich und das Problem ist die wo ehrlich sind werden gemobbt mehr oder weniger... Außerdem ist es recht kollektiv, man muss halt sich anpassen die Kleider sowie die Gedanken. du hast kein eigenes Leben mehr... der Vorteil ist halt du lebst "natürlich" und hast dadurch weniger Probleme, aber letztendlich ist es eine Scheinwelt... Es gibt viele Menschen die allerdings ziemlich glücklich bei sowas werden können. Es sollte viel mehr solche Einrichtungen geben, denn die Mehrheit der Leute dort sind froh wenn sie eine einfache natürliche Tätigkeit /z.B. Tiere und Stall pflegen) nachgehen können als in irgendwelchen Hartz4 Maßnahmen zu versauern... sagen wirs mal so, wenn du "einfach gestrickt" bist, die wenig Gedanken um das Leben machst dann kann das da super klappen...

Vor 3 Monate
samghost13
samghost13

I love that Song 11:59

Vor 3 Monate
Ano Anonym
Ano Anonym

Das mit dem träumen viel mir erst dann auf wie ich wieder angefangen hab zu träumen war heftig viele Albträume bin heulend schweißgebadet aufgeschreckt und dann sicher ne halbe Stunde gebraucht bis ich wieder runter kahm wünsche einen jeden da draußen das er das schafft was er sie sich vornimmt🌟

Vor 3 Monate
KlimaKind
KlimaKind

Sowas müsste es geben für psychisch Kranke. Ich glaube, dass würde Vielen viel mehr helfen als wie ein rohes Ei behandelt zu werden. Ich hab ewig lange Therapie gemacht, auch stationär... und da heißt es immer nur ausruhen, dich finden. Du hast ganz viel Zeit zum nachdenken. Dann redest du über dich mit dem Therapeuten, dann redest du über dich in der Gruppe. Dann sitzt ihr Abends gemeinsam noch 2 Stunden vorm Fernseher und dann gehts ins Bett. Zwischendurch mal "Ergotherapie" - heißt Mandalas ausmalen oder Traumfänger basteln. Und vielleicht noch 1 - 2 mal Sport in der Woche. Und überall sind Leute um einen rum die noch kränker sind, selbst wenn man mal einen guten Tag hat, ziehen einen die anderen wieder runter. Du bekommst Selbstverletzungen und Suizide mit. Musst dir die Lebensgesichten der anderen anhören. Dann ist man in einem 5 Bett Zimmer. 1 Person kann nur mit Licht an schlafen. 1 schnarcht. 1 schreit die halbe Nacht rum. Und die letze fragt Nachts 100 mal nach Zigaretten. Und du bekommst dann harte Schlafmedis, weil du nicht schlafen kannst. Und tagsüber bist du immer Müde, weil die Medis nicht helfen bei dem ganzen Terror. Und weil du dann tagsüber aggrro bist, bekommst du was zur Beruhigung - was dich noch müder macht. Aber tagsüber schlafen ist nicht, das fördert ja die Depression. Also musst du zugedröhnt mit Schlaf- und Betäubungsmitteln den Tag überstehen, ohne eine Möglichkeit zu haben dich abzulenken. Wenns der Arzt dann besonders gut mit einem meint bekommt man noch was aktivierendes. Dann hat man Hummeln im Hintern, aber kann sie nicht raus lassen.... Ich will auch nach Fleckenbühl. :(

Vor 3 Monate
naverma
naverma

diese Klinik wo du bist/warst ist aber net besonders gut!! Es gibt in vielen Kliniken 2-Bett Zimmer und sport man in der Regel jeden Tag... (ich war in der Schön-Klinik Bad Bramstedt, würde ich dir mal empfehlen) ... Der Rest was du schreibst stimme ich dir allerdings zu, Aber wenigstens in der Klinik habe ich mich eigentlich recht wohl gefühlt. Man hatte immer 2-3 Termine am Tag , es gab stille Gruppen 2x die Woche (Achtsamkeitstraining) wo man meditieren konnte oder wir sind in dr Gruppe im Wald still rumgelaufen.. sowas fand ich cool... war dort 10 Wochen...

Vor 3 Monate
N_ _K
N_ _K

Kalter Entzug ohne medizinische Bewachung/Betreuung ist völlig unverantwortlich, vor allem bei Alkoholsucht.

Vor 3 Monate
naverma
naverma

das hat mich auch gewundert!! aber bei meinen Recherchen fand ich heraus das die durchaus Ärzte haben die dort mit denen zusammen arbeiten, und die haben Entzugs-bereiche extra /außerhalb der normalen Gruppe, also das hat mich beruhigt.. Übrigens in der Psychiatrie beim Entzug siehst du den Arzt genau EINMAL danach hast du nur noch die Pfleger um dich herum :)

Vor 3 Monate
project music
project music

Warum da keine Frauen sind, weil sie einfach besser sind!

Vor 3 Monate
pittihaso pasha
pittihaso pasha

Wie klein die Welt doch ist 😆 10km von mir entfernt

Vor 3 Monate
Angel McBride
Angel McBride

Ich habe angefangen zu lächeln, als er gesagt hat, dass man wieder anfängt zu träumen. Ich bin 17 und war auch in einer Enzugsklinik vor kurzem und ich weiss wie schön das ist, morgens aufzuwachen und sich das erste mal seit langem wieder denkt.. wow ich habe geträumt

Vor 3 Monate
Jaros Romody
Jaros Romody

Why do you offer the possibility of english subtitles when in fact they're not English at all, but as well in german?

Vor 3 Monate
Maria Fernandez
Maria Fernandez

ICH SAGE WIR FRAUEN SIND SCHLAUER in ein bauernhof wie der zu leben das ist keine terapie das ist nur arbeit wenn du irgendwann gehst bist du wie der erste tag im bauernhof die meisten rückfällig, wenn die überhaupt gehen der geld macht ist der das führt dem das gehört arbeiter umsoonst, toll

Vor 3 Monate

Nächstes Video

Face off | Scared Rider Xechs English Subbed | Comédie